2013 deutlich weniger Nettoabsorption erwartet

Jones Lang LaSalle – der Research-Dino unter den Maklerhäusern – geht davon aus, dass in 2013 die Nettoabsorption in den großen sieben Büromärkten Deutschlands nur noch 500.000 qm betragen wird. Im letzten Jahr ware es noch 1 Mio. qm. Grund sei die rückläufige Expansionstätigkeit der Nutzer. „Darüber hinaus werden die Nutzer preissensibler“, so Helge Scheunemann, Researchleiter Deutschland bei JLL. Unternehmen würden Preissteigerungen von 5% bei Umzügen nicht mehr akzeptieren. Die Nutzeransprüche im laufenden Jahr würden weiter steigen. Besonders der Punkt Energieeffizienz sei bei den Nutzern besonders hoch angesiedelt.

Das könnte Sie auch interessieren