Bread & Butter im Haus Cumberland

Bread & Butter-Gründer Karl-Heinz Müller eröffnet im Spätsommer 2012 einen Store im Berliner Haus Cumberland, Kurfürstendamm 193-194. Inhaltlich wird der Store voraussichtlich an das bekannte Multilabelkonzept „14 oz.“ anknüpfen. Die Gesamtfläche liegt bei knapp 600 m². Vermieter ist ein Privateigentümer. Jones Lang LaSalle ist im Alleinauftrag mit der Vermietung des Haus Cumberland beauftragt und hat Karl-Heinz Müller bei der Expansion beraten.

 Andreas Kogge, Leiter Einzelhandelsvermietung Berlin bei Jones Lang LaSalle: „Karl-Heinz Müller hat mit seinem legendären 14 oz.-Store in der Neuen Schönhauser Straße 13-14 maßgeblich zum Aufschwung des Berliner Quartiers Hackescher Markt beigetragen. Das Haus Cumberland ist ein ebenso wichtiger Impulsgeber für den Kudamm. Nach einem langjährigen Vakuum verspricht die Immobilie städtebaulich eine klare Aufwertung und wird mit einem hochwertigen Handelsbesatz einige Überraschungen bieten. Die neue Vermietung macht den Auftakt und passt hervorragend zum Konzept der Immobilie.“

Die Pläne für das Haus Cumberland sehen die Realisierung von rund 180 Wohnungen im hinteren renovierten Altbau vor. Im vorderen Teil des Gebäudes werden fünf Ladengeschäfte, 16 Büroeinheiten sowie ein 500 m² großes Restaurant eingerichtet.