Corpus Sireo: Aus Erfolgsmodell „Asset Management macht Immobilienwunder möglich“ wird Überlebenskampf – Kritische Größe oft nicht erreicht

26.März 2010   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Ralph Günther

Ralph Günther

Gerade in Krisenzeiten wird das Thema Asset Management zum neuen Immobilienwunder. Während in Hochphasen des Zyklus das Thema Asset Management scheinbar keine Rolle zu spielen scheint. Dabei ist Asset Management mehr als Portfolioverwaltung. Im Zuge des Wandels vom Handels- und Dienstleistungsmarkt sind Asset Manager zum Problemlöser geworden. Ihre Aufgabe ist es heute, während der verlängerten Haltephase den Immobilien-Cashflow zu sichern und die Kosten des Portfolios zu senken. Viele Investoren, Fonds und Banken benötigen gerade in der Krise professionelles Asset Management, daß sie oft nicht selbst leisten können. Scharenweise neue Anbieter drängen heute auf den Markt. „Sie sind Makler, Property Manager oder Berater, und damit erfahren auf jeweils einem Gebiet, aber kein Anbieter vereint alle drei Komponenten“, mein Ralph Günther, Sprecher der Geschäftsführung des Asset Managers Corpus Sireo.

„Die vielen neuen Anbieter sorgen dafür, dass die Preise unter Druck geraten“, meint Günther. Lässt sich mit Asset Management überhaupt noch Geld verdienen? Ja, mein Günther. Dabei komme es vor allem auf die kritische Masse an. Ein Asset Manager müsse heute mindestens 10 Mrd. Euro Assets under Management haben um rentabel zu arbeiten und bundesweit im Wettbewerb bestehen zu können.

Corpus Sireo selbst hat derzeit ca. 20 Mrd. Euro Assets under Management und beschäftigt in Berlin sogar einen eigenen Property Manager für die eigenen Bestände. Das Kölner Unternehmen ha in den vergangenen Jahren, lt. Eigenen Angaben vor allem in IT-Tools investiert. Damit könne man die komplexen Anforderungen der Kunden an das Reporting erfüllen. „Wir unterstützen unsere Kunden immer häufiger bei administrativen Asset Management-Aufgaben wie Eigentümer- und Banken-Reportings, Liquiditäts- und Risikomanagement sowie Jahresabschlüssen für ihre Objektgesellschaften“, so Günther.

In Zukunft möchte Corpus Sireo auch Leistungen für die technische und kaufmännische Hausbewirtschaftung anbieten. Dazu erwägt das Unternehmen, einen gewerblichen Property Manager besser zu integrieren. Auch eine strategische Kooperation hält das Unternehmen für denkbar.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen rd. 540 Mitarbeiter an 12 Standorten in Deutschland und Luxemburg. Zu den Kunden zählt Günther u.a. die Deutsche Telekom, Morgan Stanley und die Deutsche Pfandbriefbank.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com