Deka – 10 Thesen für 2012

7.Dezember 2011   

Die Deka-Bank stellte im Rahmen ihres Immobilien Monitors auch wieder ihre 10 Thesen für 2012 vor.

These 1: Mit der üblichen zeitlichen Wirkungsverzögerung bekommen im Jahr 2012 auch die Immobilienmärkte Finanzkrise und Wirtschaftsschwäche zu spüren. Wir sprechen jedoch nicht von einer Immobilienkrise, denn die Auswirkungen bleiben moderat.

These 2: Europa in einer leichten Rezession: Dämpfer im Norden, im Süden deutliche Einbrüche

These 3: Trotz niedriger Zinsen erhöhen sich Finanzierungskosten vor allem in Europa

These 4: Spürbare Abkühlung der europäischen Mietmärkte, aber kein Einbruch wie 2008/09

These 5: Europäische Investmentmärkte reagieren stärker als die Mietmärkte

These 6: Deutschland bleibt in Europa ein sicherer Hafen

These 7: Die Chancen liegen in der Neuen Welt: Außereuropäische Büromärkte 2012/2013 weitgehend positiv

These 8: Deuschland innerhalb von Europa übergewichten, Europa insgesamt 2012/13 unter-, außereuropäische Märkte selektiv übergewichten

These 9: Krisenfeste Immobilieninvestments durch sektorale und geographische Diversifikation und Liquiditätsanpassungen

These 10: Immobilien stellen gerade in Krisenzeiten ein stabilisierendes Portfolio-Element dar.

Eine genaue Analyse finden Sie hier: Immobilien Research Spezial_Zehn Thesen für 2012 (5)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com