„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 56

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 56

  • Lübeck vor Hamburg: In Hamburg fallen die Preissteigerungen für Einfamilienhäuser binnen nur eines Jahres sehr deutlich aus. Aber auch im Kreis Pinneberg wird der Kauf der Wunschimmobilie immer kostspieliger. (S. 2)
  • Baugenehmigungen, Bauland und Baukapazitäten: Um mehr und schneller Wohnung bauen zu können, fordert der Immobilienverband Deutschland IVD anlässlich seiner Verbandstagung in Hamburg die  Einführung der Musterbauordnung als Bundesrahmengesetz sowie Einführung einer Typengenehmigung für komplette „Bauweisen“. (S. 3)
  • Weniger, aber nicht wenig: Die Zahl der Projektentwicklungen in der Hansestadt ist rückläufig. (S. 6)
  • Schon mal in einem Hafenkran geschlafen? Falls Sie diese Frage mit „Nein“ beantworten, haben Sie demnächst die Chance, um diese Erfahrung reicher zu werden. (S. 8)
  • Standpunkt: „Apartmenthotels gehören zu den Wachstumstreibern der Zukunft“ (S. 9)
  • Zins gut, alles gut! Ihr Allzeittief haben die Baufinanzierungszinsen vor rund eineinhalb Jahren überwunden. (S. 10)
  • Im Gespräch mit… Olaf Petersen, Geschäftsführer Comfort Research & Consulting in Hamburg. (S. 12)
  • Spielregeln für Mieter: Auch während der Fußball-Weltmeisterschaft gilt die Nachtruhe ab 22 Uhr. (S. 14)
  • Geringer Leerstand, gute Nachfrage: In Bremen wurden im vergangenen Jahr weniger Büroflächen vermietet als 2016. (S. 15)
  • Logistisch gut positioniert! Der Luftindustriestandort Bremen Lemwerder soll künftig anders genutzt werden. (S. 17)
  • Logistik? Logisch! Der Logistikmarkt in Schleswig-Holstein ist auf Wachstumskurs. (S. 18)
  • 3 Fragen an… Siegmund Chychla, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Mietervereins zu Hamburg. (S. 20)

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com