Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 76

19.Februar 2020   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 76

  • Wahnsinn in Hamburg: Im vergangenen Jahr haben die Preise für Neubauwohnungen an Elbe und Alster nochmals enorm zugelegt. (S. 2)
  • Teurer in Buxtehude, billiger in Nordenham: In jeder zweiten der 50 teuersten Städte sinken die Neuvertragsmieten. (S. 4)
  • Sorry, Leute, so klappt das nicht! Im Dezember 2016 wurde in 19 niedersächsischen Städten die Mietpreisbremse eingeführt. Auch Buxtehude und Buchholz in der Nordheide waren darunter. (S. 5)
  • „Langweilige Produktvorträge wird es auf der Real Estate Arena nicht geben“: Norddeutschland bekommt eine eigene Immobilienmesse. (S. 8)
  • Schneller, exakter und billiger als jeder Handwerker: Der Bauwirtschaft fehlen Fachkräfte. Universitäten und Unternehmen entwickeln deshalb Roboter, die künftig Gebäude schnell und kostengünstig errichten sollen. (Haimann, S. 10)
  • Interview mit Wirtschaftsethiker Professor Dr. Christoph Lütge über die Problematik autonomen Fahrens, die Achtung menschlicher Autonomie, und warum Roboter nicht wie wir aussehen sollten. (S. 13)
  • Shoppen in der Baustelle: Bis November wird das Quarree Wandsbek umfassend modernisiert und umstrukturiert. (S. 16)
  • Amazon, Fiege, Maersk – Ausreißer in Bremen: Die Hansestadt hat im vergangenen Jahr einen Rekord beim Umsatz mit Gewerbeflächen erzielt. (S. 17)
  • Biotechnologie an der Ostsee: Greifswald bekommt ein Zentrum für Life Science und Plasmatechnologie. (S. 19)
  • 3 Fragen an… Stephan Riechers, Leiter Investment Management Logistik bei der Union Investment Real Estate GmbH. (S. 20)
  • Zu guter Letzt: Kostspieliger Löwe, billige Antworten. (S. 21)
Das könnte Sie auch interessieren