Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 77

18.März 2020   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 77

  • Zu wenig Personal für zu viele Baustellen: Die mittelständischen privaten Wohnungsunternehmen haben in Norddeutschland im vergangenen Jahr 5.913 Wohnungen fertiggestellt. (S. 2)
  • Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern …: Am Exerzierplatz in Norderstedt entsteht mit dem Wohnpark „Levenslust“ ein Quartier für Familien, ältere Menschen, Singles und Paare. (S. 3)
  • Städtebauliches Denkmal von Rot-Grün-Rot: Der Bremer Senat will die Anzahl an Sozialwohnungen erhöhen und deren Bestand langfristig sichern. (S. 7)
  • Preisentwicklung für Eigentumswohnungen in Bremen sehr unterschiedlich: Im bundesweiten Vergleich entwickeln sich die Quadratmeterpreise für Neubau-Eigentumswohnungen in Bremen am wenigsten dynamisch. (S. 9)
  • Interview mit Bianca Praetorius, Startup-Pitch-Coach und Moderatorin der ersten „Reboot“: „Für mich ist das Internet wie mein zweites Gehirn…“ (S. 10)
  • „Exzellenter Standort für Core-Investments“: Hamburg ist eine Einkaufsmetropole, die jährlich Millionen Besucher anzieht. (S. 14)
  • Haben Sie etwas günstiger? Investoren sind nicht mehr bereit, die bislang hohen Preise zu zahlen. (Vornholz, S. 16)
  • Barrierefrei zum Strand: Bis Ende des Jahres wird eine neue Dünenpromenade gebaut. (S. 18)
  • 3 Fragen an…  Dr. Thomas Beyerle, Chef-Researcher der Catella-Group über Corona, allgemeines Umdenken in Ausnahmezeiten und die Chancen auf eine außergewöhnliche Expo Real. (S. 19)
Das könnte Sie auch interessieren