Der Immobilienbrief mit Berlin Nr 448

6.Mai 2019   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief mit Berlin Nr 448

Im Editorial befasst sich Werner Rohmert mit dem erfolgreichen Refurbishment von Sachwerten. Die Immobilie kann sich von der Kunst eine Scheibe abschneiden. Unsterblich ist im Medienloch die Ost-West-Ungerechtigkeit bei Renten und Löhnen. Andererseits war die Forderung nach gleichen Lebensverhältnissen in ganz Deutschland immer schon Quatsch. Zum Schluß berichtet Rohmert von seinen Erfahrungen bei Mieterhöhungen. (S. 1)

  • Europas Büronutzer mit bester Anmietung seit 2007: Der europäische Büronutzermarkt trotzt nach wie vor den konjunkturellen Beruhigungsmeldungen. (Rohmert, S. 3)
  • Value Add ist das neue Core: Leerstand beflügelt die Phantasie. (Abel, S. 5)
  • Offene Immobilienfonds: Vermietungsquoten steigen zum 7. Mal in Folge an. (S. 7)
  • Nachhaltigkeit wird hartes Anlagekriterium im Portfoliomanagement: Die traditionellen Investitionsstrukturen in der Immobilienbranche wurden besonders in den letzten Jahren zunehmend kritisch hinterfragt. (Rohmert, S. 8)
  • „Duisburg hat ein unglaubliches Potenzial, das noch nicht abgerufen wird“: Oberbürgermeister Sören Link, Duisburg, im Gespräch mit Werner Rohmert. (S. 11)
  • bulwiengesa analysiert Wohninvestments: Die Researcher von bulwiengesa analysieren gerne Märkte abseits des Mainstreams – meist im Kundenauftrag. (Rohmert, S. 13)
  • Zunehmende Differenzierung im europäischen Shoppingcentermarkt : In den meisten europäischen Ländern ist der Bedarf an Shoppingcentern gesättigt, berichtet Cushman & Wakefield. (Rohmert, S. 15)
  • Gastro schlägt erstmalig Textil: Textilhändler sind nicht mehr stärkste Flächenabnehmer. (Rohmert, S. 18)
  • Es gibt keine Patentrezepte für Konversionsprojekte: Klaus Franken, GF Catella Project Management GmbH, im Interview mit Werner Rohmert, Hrsg. „Der Immobilienbrief“,  Immobilienspezialist „Der Platow Brief“. (S. 19)
  • Immobilieninvestments mit über 5% Rendite noch möglich: Savills hat untersucht, wo in Europa noch mit Gewerbeimmobilien Ankaufsrenditen über 5% erwirtschaftet werden können. (S. 20)
  • Aus unserer Medienkooperation mit „immobilien intern“: Grundsteuer: „Nix Gwiß woas ma net!“ (S. 20)
  • Logistik-Investmentmarkt erneut mit starkem Jahresstart: Lt. BNP Paribas Real Estate hat sich der seit einigen Jahren zu beobachtende Aufwärtstrend auf dem Logistik-Investmentmarkt auch im Q1 2019 fortgesetzt. (Rohmert, S. 21)
  • Rückgang bei Immobilienumsätzen in Bayern: In Bayern wurde im 1. Quartal 2019 ein immer noch beachtliches Ergebnis der Immobilienumsätze erzielt. (Götza, S. 22)
  • Wie aus einem Mangel eine begehrte Assetklasse wird – die Erfolgsgeschichte von HousingAnywhere (Krentz, S. 24)
  • Stimmen zum Volksbegehren für die Enteignung der großen privaten Wohnungsunternehmen in Berlin – kommt das Volksbegehren zustande? (Krentz, S. 26)
  • BFW fordert: Schluss mit widersprüchlicher Wohnungspolitik! (Krentz, S. 27)
  • ZIA zur Enteignungsdebatte: „Uns geht wertvolle Zeit verloren“ (Krentz, S. 27)
  • FIABCI Deutschland:  Enteignungen sind vollkommen falscher Weg zu mehr Wohnraum (Krentz, S. 28)
  • SPD-Chefin schließt Enteignungen aus, Grünen-Chef nicht (Krentz, S. 28)
  • Land Thüringen will Kommunen bei Wohnungsrückkäufen helfen (Krentz, S. 28)
  • Wir benötigen eine Mietenpause – Erste Sahne e.V. Initiator Hamid Djadda spricht sich gegen die Enteignung der Deutschen Wohnen aus (Krentz, S. 28)
  • Lenkt die Deutsche Wohnen in Bezug auf die Karl-Marx-Allee ein? (Krentz, S. 30)
  • Phoenix Spree setzt weiter auf Mietsteigerungen in Berlin (Krentz, S. 30)
  • Berlin fordert Auskünfte von Airbnb über zweckfremde Nutzung von Wohnraum als Ferienwohnung / Klagende Bezirke werden unterstützt (Krentz, S. 30)
  • Einführung eines Berliner Mietendeckels erörtert (Krentz, S. 31)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com