„Der Immobilienbrief“ Nr. 320

25.April 2014   

Der Immobilienbrief Nr 320
Im Editorial befasst sich Werner Rohmert mit einem IZ-Beitrag des Sachverstandsverwandten und BIIS-GF Gernot Archner, der auf die Schönrechnerei durch Zinsdifferenzen und Risikoaufschläge von Nettoanfangsrenditen bei Investitionsrechnungen verweist. (Seite 1)

·       JLL-Immobilienuhr bestätigt erfreulichen Jahresauftakt: Europäische Nutzermärkte ziehen nur langsam nach. Allerdings sind diese deutlich leiser als auf den Kapitalmärkten. Der europäische Mietpreisindex von JLL ist gegenüber dem Vorquartal um 1,1% gestiegen und notiert erstmals seit zwei Jahren im Jahresvergleich eine positive Entwicklung (+0,9%). (Rohmert, S. 2)

·       Große Kaufpreisspanne bei knappen Wohn- und Geschäftshäusern: E&V sieht Multiplikatoren-Spanne regional zwischen 10 und 25. (Rohmert, S. 4)

·       Degi mit höchstem Cash Burn out in der Fondsabwicklung: Drescher & Cie untersuchte die in Abwicklung befindlichen Offenen Immobilienfonds. (Rohmert, S. 9)

·       Globaler Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt: 2007er Boom schon wieder in Sicht (Rohmert, S. 12)

·       Büromietverträge in Deutschland sind aktuell vermieterfreundlich: Pendel schwingt jedoch zur Mieterfreundlichkeit. (Rohmert, S. 15)

·       Düsseldorf kommt gut vom Startblock: Allerdings fehlen dem Bürovermietungsmarkt am Rhein die Großvermietungen. (Rohmert, S. 16)

·       Wohnungsmarkt Hamburg – Eine Reihe von Studien belegen, dass der Preisanstieg gestoppt ist. (Richter, S. 18)

·       London bleibt Europas Shopping-Metropole – Deutschland mit drei High Streets unter den Top 10 in Europa. (Rohmert, S. 20)

·       Energiewende und der Faktor Mensch – „Bildung und Forschung können mehr CO² einsparen als die permanenten Verschärfungen der EnEV“ (Leuchtmann, S. 21)

·       Diesmal ist alles anders – Fantastisches 2014 oder die Pessimisten essen Reis! Dr. Thomas Beyerle wagt einen Blick in die Glaskugel und die Psychologie der Märkte in 2014 (Beyerle, S. 22)

·       12 Gebote zum Hospitality Management – 4. Gebot: Du bist die Marke (Völcker, S. 24)

·       Immobilien-Blue Chips: Die Kapitalmarktprofiteure – Die Renaissance der deutschen börsennotierten Immobiliengesellschaften setzt sich weiter fort. (Ries, S. 26)

·       Gymnicher Gespräche – Institutionelle laufen Publikum den Rang ab – Geschlossene Fondsinitiatoren haben es schwer. Während beim Publikum aufgrund fehlender Produkte kaum noch was geht, setzen viele auf Institutionelle. (Rohmert, S. 27)

·       Änderungen des Energiespargesetzes – Austauschpflicht bei alten Heizungsanlagen: (Winckler, S. 28)

·       Gif gibt Nachschlagewerk rund um die Einzelhandelsimmobilie heraus: 267 Begriffe, die man über Einzelhandel wissen sollte (Krentz, S. 29)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com