Der Immobilienbrief Nr 326

18.Juli 2014   

Der Immobilienbrief Nr 326

Im Editorial befasst sich Werner Rohmert mit der Tatsache, dass Sie bis jetzt für den Staat gearbeitet haben und mit dem turnusmäßigen Versuch der Immobilienwirtschaft,  immobilienwirtschaftlich ungeschickten Unternehmern zu erzählen, wo es mit der Immobilie langgeht. Seit 50 Jahren ist die Story dieselbe – und erfolglos. (Seite 1)

  • ·       Studenten-Umfrage – JLL Top-Arbeitgeber der Branche: Corpus Sireo, Patrizia und CBRE teilen sich Platz 2: Die Immobilien Zeitung befragte Studenten nach deren Wunscharbeitgeber. Unter den Top 10 nur zwei Bauunternehmen. (Eberhard, S. 2)

 

  • ·       DekaBank – „Schludenschnitt bei der Hypo Alpe Adria besorgniserregend“ – Europäische Bankenprüfung im Fokus: Die DekaBank ludt zum Presseempfang nach Frankfurt. Neben dem Tagesgeschäft steht vor allem EU-Regulierung auf der Agenda. (Eberhard, S. 3)

 

  • ·       Hotelinvestmentmarkt auf Rekordvolumen – Bestes Jahr nach der WM im eigenen Land: Hotels sind vor allem für große Instis zur echten Investmentalternative geworden. (Eberhard, S. 4)

 

  • ·       Büromarkt München – Mangelndes Angebot hemmt rege Nachfrage. (Eberhard, S. 6)

 

  • ·       Investmentmarkt München – Bayrische Hauptstadt bleibt Nr. 1 bei Immobilien-Investments (Döbel, S. 7)

 

  • ·       Deutsche B-Städte – Leerstand sinkt – Mieten steigen: Aengevelt untersuchte wieder die B-Städte im Rahmen der DIP-Partner. Vor allem Rostock und Dresden punkten mit geringen Leerständen. (Eberhard, S. 10)

 

  • ·       Starkes Wachstum bei Wohn-Investments – 16 Prozent mehr als im Vorjahr. (Winckler, S. 12)

 

  • ·       Deutschland sortiert sich neu – Langfristig droht enormer Leerstand am Wohnungsmarkt. Lt. empirica droht Deutschland langfristig enormer Leerstand auf dem Wohnungsmarkt. (Eberhard, S. 13)

 

  • ·       Dynamischer Logistikmarkt – Core ist auch bei Logistik am gefragtesten: Logistik ist neben Hotel eine der aufstrebenden Assetklassen. Das zeigen die jüngsten Transaktionszahlen. (Rohmert, S. 14)

 

  • ·       US-Immobilienmarkt fliegt wie der Phönix aus der Finanzkrisen-Asche – Multiy-family Houses teurer als 2007. Der US Markt kommt wieder ans leben. Wir sprachen mit Branchenkennern über die derzeitige Entwicklung. (Rohmert, S. 16)

 

  • ·       Harald von Scharfenberg im Background-Gespräch: Multi family Houses haben sich in der Krise bewährt. (Rohmert, S. 16)

 

  • ·       Gewerblicher Immobilien Finanzierungsmarkt – Immobilien-Kredit-Neugeschäft in Deutschland weiter steigend. (Rohmert, S. 19)

 

  • ·       Warenhäuser – Oben ist viel Luft und Chance: Ein Kommentar von Dr. Thomas Beyerle zur Entwicklung auf dem Shopping-Center Markt und die Konzepte der Zukunft. (S. 20)

 

  • ·       Bamberger Project Gruppe auf Personalsuche – Mehr als 3.000 Wohnungen in der Pipeline. Wir sprachen mit Juliane Mann, Personalvorstand bei Project über die derzeitige boomende Entwicklung der Project Gruppe. (S. 22)

 

  • ·       Interview: Christoph Wittkop und Gunther Deutsche zur aktuellen Übernahme der Pamera durch die amerikanische Cornerstone Gruppe. (S. 23)

 

  • ·       Hamburg entdeckt das Wohnen auf dem Wasser. Jetzt wird es ernst – Am Victoriakai sollen die ersten Hausboote der Floating Homes GmbH ihre Anlegestelle finden. (Richter, S. 25)

 

  • ·       Heizen mit Cloud-Computer: Stadtwerke und Wohnungsgenossenschaft in Sachsen mit erster Kooperation. (Hoffmann, S. 27)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com