Der Immobilienbrief Nr. 358

9.Oktober 2015   

hier geht’s zum epaper: https://issuu.com/researchmedienag/docs/der_immobilienbrief_nr_358

 

Im Editorial blickt Werner Rohmert auf die immobilienwirtschaftlichen Konsequenzen auf dem Weg zur „Null-Miet-Politik“. Bei der Flüchtlingsfrage sieht er sich im Gutmenschen-Dilemma und wundert sich über die Enttäuschung des Stimmungsumschwungs. Aber die größte Enttäuschung der Expo Real kam von ganz anderer Seite. Sie könnte sogar seine Verhaltensmuster ändern. (S. 1)

  • Expo Real 2015 – Wo steht der Markt im Zyklus? Gewerbeimmobilienmesse im Boom: (Rohmert/Eberhard, S. 2)
  • Die Expo Real in Zahlen: 37.800 Teilnehmer aus 73 Ländern machen die Messe zur größten ihrer Art in Europa. (Rohmert, S. 8)
  • Bürovermietungsmarkt Deutschland unbeeindruckt von Krisen: Schere zwischen Vermietung und Investment schließt sich. (Eberhard, S. 10)
  • Deutscher Gewerbe-Investmentmarkt steuert zum Transaktionsrekord: Zinsniveau bleibt Triebfeder für extremen Anlagebedarf. (Rohmert, S. 12)
  • Wo sich Investments noch lohnen: BulwienGesa untersuchte den Markt nach klassischen 5%-Renditezielen. (Rohmert, S. 16)
  • Time to sell? Institutionelle Investoren kassieren Gewinne. (Rohmert, S. 17)
  • Neuer Wohnungskonzern entsteht aus Deutsche Wohnen und LEG: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? (Rohmert, S. 18)
  • Investments in den Big 7 im JLL-Visier: Berlin etabliert sich als Investment „Hot-Spot“ (Rohmert, S. 21)
  • Hotelinvestments in Europa legen um 80% zu: 10,73 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2015 investiert (Rohmert, S. 22)
  • Bei Wohninvestments Gesamtergebnis 2014 nach 3 Quartalen übertroffen: Mit 19 Mrd. Euro Transaktionsvolumen ist 2015 heute schon Rekordjahr (Rohmert, S. 23)
  • Frankfurter Gewerbeinvestmentmarkt fast verdoppelt: Vorjahr um 86% übertroffen. (Rohmert, S. 24)
  • BVT mit neuem AIF: Zweitmarkt-Immobilien-Investmentvermögen für Profis (Rohmert, S. 24)
  • HELABA sieht Risiken in Liquiditätszufluss Offener Immobilienfonds: Helaba OIF-Index sieht 2015 Zufluss von 3,4 Mrd. Euro (Rohmert, S. 25)
  • EMEA Prime Office Rent Index um 2,1% gestiegen: Miettreiber ist Nachfrage nach Top-Büros (Rohmert, S. 26)
  • Europäische Gewerbeinvestments könnten 2015 auf 230 Mrd. Euro steigen: Bestes Jahr seit 2007. (Rohmert, S. 27)
  • Immobilien ETF auf der Überholspur (Ries, S. 28)
  • Berlin 2.0: Büroimmobilien in der Hauptstadt gefragt wie nie (Krentz, S. 29)
  • Büromarkt Hamburg: Verhaltenes drittes Quartal (Richter, S. 30)
  • IW Köln zum Wohnungsmarkt Ost und West: Ähnlich, aber nicht gleich (Krentz, S. 31)
  • Hotel-Investments: Hype wie vor der Krise (Richter, S. 32)
  • Berliner Projektentwicklungen: Hochkonjunktur – um anschließend verkauft zu werden. (Krentz, S. 33)
  • GRI Wohnen: Vorrangiges Entscheidertreffen der Wohnungswirtschaft. Im Gespräch mit Christoph Sauerwein, Deutsche GRI Wohnen Programme Director. (Seite 34)
  • Büromarkt Frankfurt: Makler sind sich uneinig. (Eberhard, S. 35)
  • Statements zur Expo Real: Thomas Schmengler, Dr. Karsten Medla, Dr. Thomas Beyerle, Peter Veiks, Andreas Pohl, André Banschus, Christoph Wittkop, Andreas Schulten, Andre Karmierski, Andrea Trapp (Seite 36)
  • Metropole Ruhr – das Multitalent präsentierte sich dem Markt in Bestform. (Escher, S. 38)
  • Wohnungen nicht nur für Alte, sondern für alle! Experten fordern die Abkehr von getrennten Wohnformen für verschiedene Lebensphasen. „Universal design“ heißt die Zauberformel. (Escher, S. 40)
  • Wohnungsneubau beschleunigen – aber mit Augenmaß und wirtschaftlich tragfähig. (Escher, S, 42)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com