„Der Immobilienbrief“ Nr. 423

Der Immobilienbrief Nr 423

Im Editorial gibt Werner Rohmert einen Schnellüberblick über die Immobilienwirtschaft. Über Handelsimmobilien könnte einmal neu nachgedacht werden. Amazon go denkt vor. Investoren denken über ihre Risiken nach. Emmanuel Makron ist ein großer Europäer, denkt er. Was Merkel denkt, sagt sie nicht. Was Trump denkt sagt er – Welt-Autismus. Was er sagt, macht er. Die Medienberichterstattung der letzten Woche über Rüstungsdramen ließ Rohmert wieder einmal den Taschenrechner aus der Hand fallen. (S. 1)

·         Neuer Index startet mit Wende-Indizien: Wenn das kein Omen ist. Jetzt bringen Deutsche Hypo und Bulwiengesa einen neuen europäischen Immobilienindex. (Rohmert, S. 2)

·         Internationale Investoren sehen hohes Risiko bei deutschen Immobilien: Das aktuelle Investoren-Barometer von BrickVest zeigt auf, dass deutsche Objekte bei In- und Ausländern weniger gefragt seien. (Rohmert, S. 3)

·         Shopping Center und High Street Handel im Gegenwind der Nutzer: Es scheint, dass der Gegenwind bei Shopping Centern und auch in der High Street im Einzelhandel von der Mietseite deutlich stärker ist, als den Jubel-Berichterstattungen zu den Investmentmärkten zu entnehmen ist. (Rohmert, S. 4)

·         Immobilienbewertungen legen bei 2/3 der Landkreise zwischen 4 und 8% zu: Prosperierende Ballungsräume haben lt. Immobilienmarktforschung der vdpResearch seit Jahren eine anhaltend hohe Nettozuwanderung. (Rohmert, S. 6)

·         13. Platow InvestorenForum sieht attraktive US-Chancen: Das 13. Platow InvestorenForum öffnete einen Blick über den Tellerrand der Immobilie hinaus. (Rohmert, S. 8)

·         Lager und Logistik bleiben im Boom: Im Q1 2018 wurde ein Flächenumsatz im deutschen Lager- und Logistikimmobilienmarkt durch Vermietungen und Eigennutzungen von rund 1,45 Mio. qm erreicht (+12%), berichtet CBRE. (Rohmert, S. 10)

·         Nachfrageüberhang in Europas Core-Märkten lässt Investoren umdenken: Lt. European Investment Briefing von Savills lag das europäische Gesamttransaktionsvolumen 7% über Vorjahresniveau. (Rohmert, S. 12)

·         Ende der Shopping-Center Ära? Shoppingcenter haben in den letzten 20 Jahren unsere Innenstädte verändert. (Eberhard, S. 16)

·         Wie radikal krempeln WeWork & Co. den Büromarkt um? Im Gespräch mit Stephan Leimbach. (S. 16)

·         JLL erhebt „Verfügbarkeitsquote” für Einzelhandelsflächen: Der Vermietungsmarkt für Einzelhandelsflächen steht lt. JLL vor dem größten Umbruch der vergangenen zehn Jahre. (Rohmert, S. 18)

·         Einzelhandel setzt zu Jahresbeginn wieder stärker auf Metropolen: JLL berichtet aktuell, dass der Trend zur Kleinteiligkeit im Einzelhandel sich fortsetze. (S. 19)

·         Erklärung und Prognose von Wohnungsmieten: Das Research-Team der Empira Gruppe hat in ihrer aktuellen Studie verschiedene volkswirtschaftliche und immobilienwirtschaftliche Größen anhand von Korrelationsanalysen hinsichtlich ihres Zusammenhangs mit dem Mietniveau untersucht. (Metzner, S. 20)

·         Technik macht den Menschen gläsern – nur Datenschutz bleibt Barriere: Das „Amazon go“-Konzept. (Rohmert, S. 23)

·         Wien hui, Bagdad pfui: Lebensqualitätsranking offenbart Schwächen einer Stadt. (Eberhard, S. 25)

·         Wohnungspolitik – Quo Vadis: Interview mit Prof. Dr. Ramón Sotelo durch Werner Rohmert. (S. 26)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com