Der Immobilienbrief Ruhr Nr. 115

25.März 2020   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Ruhr Nr 115

  • Wirtschaftsdaten aus der Metropole Ruhr im Aufwind: Rückblickend auf das Jahr 2019 stieg die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Ruhrgebiet über Landes- und Bundesdurchschnitt. (S. 3)
  • Messesplitter ohne Messe – MIPIM mal anders: Statt von Entwicklungsprojekten und Angeboten, von Marktdaten und Marktchancen geschweige denn von den Gewinnern der MIPIM Awards zu berichten, greifen wir hier Aspekte heraus, die z.T. in Telefoninterviews statt in der persönlichen Begegnung auf der Messe besprochen wurden und die symptomatisch erscheinen. (S. 5)
  • Neue Hotels im Revier: Wachsende Besucherzahlen sowie das Messe- und Tagungsgeschäft haben Investoren für neue Hotels auf den Plan gerufen. (S. 8)
  • Soziale Sonderimmobilien: Wohnangebote für das Leben mit Betreuungsbedarf können interessante Nischenprodukte am Immobilienmarkt sein. (S. 9)
  • Projekt des Monats März: Das neue Arthotel ANA in Oberhausen. (S. 11)
  • Es gibt sie noch: Die Zwangsversteigerungen. (S. 12)
  • Bilanzen. Gegenbauer, Instone Real Estate, LEG Immobilien, Vonovia (S. 13)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com