Der Immobilienbrief Ruhr Nr. 78

24.Januar 2017   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Ruhr Nr 78

  • Dortmund: Neues Wohnen in Lütgendortmund: Der deutsch-schwedische Projektentwickler und Bauträger Bonava will von der guten Marktlage in Dortmund profitieren und startet dort das dritte Wohnungsbauprojekt. (S. 2)
  • Nebenlagen holen auf: Erwartetes und Unerwartetes aus Marktberichten für Wohnungs- und Geschäftshäuser von Engel & Völkers Research. (S. 4)
  • Mit erweitertem Horizont: Nicht ganz so überragend wie das etwas ältere Sky-Office auf Sichtweite am Kennedydamm, aber mit guter Aussicht: Das Hochhaus „Horizon“ symbolisiert treffend den Status des Büroimmobilienmarkts in Düsseldorf 2016. (S. 6)
  • Neues Stadtquartier in Mülheim als Zeichen des Aufbruchs: Wirtschaftsförderung hofft auf Initialzündung für die Innenstadt –  Der Stadt gehen die Gewerbeflächen aus. (Winterseel, S. 9)
  • Auf die Idee komme es an: Seit dem Jahreswechsel ist der Essener Immobilienentwickler Fakt AG auch in Duisburg aktiv. (S. 10)
  • Bauhaus trifft Business: Arbeiten im Grünen und dazu in einem Baudenkmal von Weltgeltung, der Business Park Mies van der Rohe in Krefeld macht’s möglich. (S. 12)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com