Frankfurt – „Grünes Herz“ eröffnet

Das Frankfurter Europaviertel öffnet sich. Letzte Woche eröffnete aurelis zusammen mit Vertretern der Stadt das sog. „grüne Herz“ des Areals. Der erste Bauabschnitt mit 40.000 qm – damit auch der größte – wird Besuchern und Einwohnern damit erstmals zugänglich gemacht. Zudem wurde auch die Europaallee im Bereich Boulevard Mitte sowie die Pariser Straße als Ost-West-Verbindung für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Somit kann das Europaviertel West komplett von der Emser Brücke bis zur Straße Am Römerhof durchfahren werden.

Eigentlich sollte der erste Bauabschnitt mit seinen baumgesäumten Promenaden und dem ersten Spielplatz erst 2014 eröffnet werden. Als nächstes soll in der zweiten Jahreshälfte der nördliche Taschenpark zwischen den Quartieren „Helenenhöfe“ und „Parkend“ hergestellt werden und die Fußgängerbrücke über die „Straße der Nationen“. Die erste Kindertagesstätte wurde bereits im Februar eröffnet.

Ein weiteres Highlight war die Eröffnung der ersten von zwei Stromtankstellen von Mainova. Die zweite Tankstelle soll, lt. Mainova noch in diesem Sommer in Betrieb gehen. Der Strom kommt übrigens aus den Main-Wasserkraftwerken Griesheim und Eddersheim.

Das gesamte Gelände umfasst 670.000 qm und bietet Platz für 13.000 Menschen. Es gliedert sich in die Bereiche „Helenhöfe“, „Parkend“ sowie in die gemischt genutzten Quartiere „Boulevard Mitte“ und „Boulevard West“. Dreiviertel des Baulands sind bisher verkauft. (AE)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com