Globales Transaktionsvolumen steigt auch 2014 weiter

9.Januar 2014   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Nicht nur für Deutschland war das Transaktionsvolumen in Gewerbeimmobilien im letzten Jahr erfreulich. Auch weltweit wurde wieder deutlich mehr Geld in Gewerbeimmobilien investiert. Mit 549 Mrd. Euro lt. Jones Lang LaSalle sogar 18% mehr als noch 2012. 2014 soll die 600 Mrd. USD Marke geknackt werden.

Auf den europäischen Markt entfallen 184 Mrd. USD. Ein Wachstum von 14%. In Großbritannien und Deutschland stieg das Volumen um 19% bzw. 17%. Die Region Asien-Pazifik macht 124 Mrd. USD aus (+26%). Japan kam dabei mit einem Plus von 63% am besten weg und ist nach den USA und Großbritannien der weltweit drittaktivste Markt. Auch in China mit +66% und in Australien (+30%) ist das Volumen deutlich gestiegen. In der Region Amerika beträgt das Wachstum 18% auf 240 Mrd. USD. USA und Kanada legten jeweils 20% zu.

Aufgrund des globalen Wachstums geht Jones Lang LaSalle davon aus, dass 2014 das Volumen bei 625 Mrd. USD liegen wird. Das wäre eine erneute Steigerung von 14%. Am stärksten steigen dürfte dabei der amerikanische Markt mit 20%. Auch Europa erwartet ein starkes erstes Quartal 2014. Insgesamt sieht JLL global eine zunehmende Konjunkturerholung voraus, die sich in steigenden Transaktionszahlen niederschlägt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com