Hamburger Logistik- und Industrieimmobilienmarkt im Aufwind

28.Oktober 2010   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Hamburger Logistik- und Industrieimmobilienmarkt bleibt auch im 3. Quartal 2010 lt. JLL auf Wachstumskurs. Mit dem bis dato besten Quartalsumsatz im laufenden Jahr von ca. 17.000 qm konnte die Hansestadt gegenüber dem Vorquartal noch einmal ein Plus von 20% verbuchen. 

Das Umsatzvolumen für die Monate Januar – September 2010 liegt bei rund 430.000 m², + 38 % im Vergleich zum Vorjahr. Der 5-Jahresdurchschnitt der ersten drei Quartale 2005 – 2009 ist damit um 50 % überboten. Mit diesem Ergebnis bleibt Hamburg auch im nationalen Vergleich mit großem Abstand an der Spitze. „Vor allem das weitere anziehende Hafen- und Containergeschäft hat zu dieser abermaligen Steigerung, auch über die Sommermonate hinweg, beigetragen“, so Per McKinnell, Leiter Industrie Immobilien Jones Lang LaSalle Hamburg. „Wir gehen davon aus, dass die Nachfragedynamik weiter anhält. Wenn dann noch der eine oder andere Großabschluss in das letzte Quartal dieses Jahres fällt, könnte ein Umsatz von 550.000 m² möglich sein. Damit würde das Umsatzvolumen etwa 50 % über dem 5-Jahresdurchschnitt von 372.000 m² liegen. Das bisherige Rekordjahr 2006 wäre um 7 % getoppt.“

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com