Rickmer/Atlantic: Universität in Australien gefällig?

24.November 2009   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Atlantic, Hamburg, kommt in Kürze mit einem Australienfonds. Vorabinformationen sind im Internet erhältlich. Wie wir vom Wettbewerb hörten, sollte das mit geringen weichen Kosten versehen Erstlingswerk schnell platziert werden. Vielleicht könnte der Fonds zum Jahresende noch einmal Stimmung machen. Die Rickmers Immobilien Management GmbH & Co. KG (RIM) hat für den geschlossenen Fonds ATLANTIC Australien 1 vor 2 Tagen, am Montag, per finalem Kaufvertrag die Fondsimmobilie in Sydney erworben. Die Zwischenfinanzierung wird gemeinsam mit einem Family-Office strukturiert. Bei dem Investment handelt es sich um ein Universitätsgebäude im zentrumsnahen Stadtteil Kensington mit einem Kaufpreis von ca. 36 Mio AUD (rund 22 Mio Euro). Bis zum Januar 2032 ist das Bürogebäude mit insgesamt 10 685 qm Nutzfläche fest an die renommierte University of New South Wales vermietet. Der Fonds geht voraussichtlich Mitte Dezember an den Start. RIM ist eine Gesellschaft der traditionsreichen Hamburger Rickmers Gruppe (Reederei), zu der auch ATLANTIK gehört.

     Fazit: Australien liegt als Insel der Seligen derzeit im Focus der Anleger. Auch andere Australien-Anbieter platzierten in Rekordzeit. Der Blick auf das aktuelle Angebot zerstreut mit voraussichtlich geringen weichen Kosten und einem Mietvertrag bis 2032 auch die traditionellen Platow-Bedenken von Einzelinvestments außerhalb der Kernmärkte und in bei Problemen schwer handlebaren Entfernungen. Probleme sollte es in einem entwickelten und transparenten Immobilienmarkt für ein Universitätsgebäude in demografisch prosperierendem Umfeld nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com