Wer ist Ruhr Real?

Mitten im Ruhrgebiet hat ein neues Maklerunternehmen mit Fokus auf Büro-, Logistik- und Einzelhandelsunternehmen seine Tätigkeit aufgenommen. Ein Gespräch mit den beiden Gründern Christian Hansmann und Daniel Hartmann.

Christian Hansmann und Daniel Hartmann

Christian Hansmann und Daniel Hartmann

Frage: Skepsis ist sozusagen eine Grundeigenschaft der Menschen im Ruhrgebiet. Warum lassen sich zwei erfolgreiche Immobilienökonomen ausgerechnet hier nieder? Was macht den Immobilienmarkt im Ruhrgebiet attraktiv für ein junges Unternehmen?

Christian Hansmann: Wir sind als „Kinder des Ruhrgebiets“, in dem wir beide geboren wurden, stark verwurzelt und kennen die Möglichkeiten und Potenziale der Region sehr gut. Das Ruhrgebiet hat viel zu bieten. Kohle war gestern, unternehmensbezogene Dienstleistungen und die Hochschullandschaft prägen heute die Metropole Ruhr. Auf das Ruhrgebiet ist Verlass, was Investoren sehr schätzen und dadurch auch immer mehr institutionelle Anleger das Ruhrgebiet im Fokus haben. Die Mieten sind zwar vergleichsweise niedrig, dafür aber moderat und nicht sehr volatil. Das bietet Chancen und Planungssicherheit zugleich. Das Ruhrgebiet wird leider immer noch unterschätzt: Zahlreiche Dax- bzw. M-Dax Unternehmen haben Ihren Hauptsitz in der Metropolregion.

Daniel Hartmann: Durch unser bundesweites und regional aufgestelltes Netzwerk können wir auf unterschiedlichste Anforderungen von Kunden reagieren und interdisziplinär agieren. Wir kennen das Ruhrgebiet wie unsere Westentasche und diese Detailkenntnis wissen Kunden heute sehr zu schätzen. Ein Beispiel aus der Praxis: Wenn ein international agierendes Einzelhandelsunternehmen seine Expansion in Deutschland startet hat dieser Nutzer mehrere immmobilienspezifische Themen: Es wird eine Distributionshalle gesucht, ferner Büroflächen für die Verwaltung benötigt und am Ende des Tages Ladenflächen, um das Filialnetz aufzubauen. Hier können wir dem Kunden unsere Dienstleistung für die unterschiedlichen Bereiche anbieten und vollumfänglich betreuen ohne dass es Reibungsverluste durch ständige Ansprechpartnerwechsel oder Kompetenzgerangel gibt. Der Kunde ist nur an einer Lösung interessiert und das am liebsten mit einem professionellen Berater an seiner Seite.

Frage: Sie haben in Bochum Büros bezogen, warum der Standort und warum diese Adresse in einem Gewerbegebiet am Stadtrand?

Daniel Hartmann: Bochum liegt im Herzen des Ruhrgebiets. Innerhalb von zwei Minuten erreichen wir die Hauptschlagader A40, welche uns zu den wichtigsten Städten in wenigen Fahrminuten führt. Wir sind in 10 Min. in der Essener Innenstadt und brauchen nur 20 Minuten in die Dortmunder City. Unser Büro gewinnt mit Sicherheit keinen Schönheitswettbewerb, aber uns war die gute Autobahnanbindung, also die Nähe zu den Kunden, und eine hochmoderne IT Infrastruktur zunächst wichtiger als das Designerbüro in der Innenstadt. Darüber hinaus haben wir eine Kooperation mit der Firma ImmoKonzept geschlossen. Ein junges und stark expansives Generalbauunternehmen, welches mit uns auf einer Etage sitzt, berät uns und unsere Kunden rund um die Themen Mieterausbauten und Kostenkalkulation. Das Team aus Architekten und Bauingenieuren beziehen wir frühzeitig in den Anmietprozess mit ein und können unseren Auftraggebern schon sehr früh mitteilen, ob sich eine Vermietung lohnt oder nicht.

Frage: Wie ist die Partnerschaft mit ImmoKonzept zu verstehen?

Christian Hansmann: Wir beziehen ImmoKonzept mit ein, wenn ein Kunde weitergehend immobilienwirtschaftlich beraten werden möchte. Wir überprüfen, beispielsweise bei einem Büronutzer, die Flächenqualität und den tatsächlich benötigten Flächenbedarf und stellen Selektionskriterien fest. Dabei haben wir die Wünsche des Investors fest im Blick und können so einen Mehrwert generieren. Wir können unseren Kunden in weniger als 48 Stunden eine erste Belegungsplanung und Kostenschätzung zur Verfügung stellen. Wir möchten den Markt im Ruhrgebiet weiter professionalisieren und halten dies für einen wichtigen Baustein. Wir verstehen uns nicht als reiner Nachweismakler sondern als Vermittlungsmakler und das spürt der Kunde.

Frage: Welche Parameter würden einen „professionellen“ Markt charakterisieren?

Christian Hansmann: Der Markt im Ruhrgebiet, insbesondere im Logistikbereich, muss deutlich transparenter werden. Dazu gehört ein umfangreiches Research und sehr viel Detailarbeit. Das Ruhrgebiet muss als Region stärker zusammenarbeiten und Marketing für die „Stadt der Städte“ betreiben. Das beginnt bei der Ansiedlung von Unternehmen und endet bei infrastrukturellen Themen. Darüber hinaus führen wir zurzeit umfangreiche Analysen durch, welche Büromarktzonen für Unternehmen besonders interessant sind. Ein anderer Aspekt, der sicherlich noch einmal Anlass zur Diskussion bieten wird, ist das Thema „CBD“ (Central Business District). Im Vergleich zu allen relevanten Büromärkten in Deutschland gibt es nach wie vor in den Bürohochburgen des Ruhrgebiets keine klar definierten „CBD“ Gebiete. Wenn man sich beispielsweise in der Bochumer Innenstadt ansiedeln möchte spricht man hier über das sogenannte „Gleisdreieck“ und nicht über die beste Lage im Citykern. Insbesondere für große ansiedlungswillige Unternehmen ist dieser Aspekt ein Qualitätskriterium für bestimmte Lagen und vereinfacht die Suche. Das setzt natürlich voraus, dass alle Marktplayer die gleiche Sprache sprechen.

Frage: Gestatten Sie ein Blick in die Zukunft: Wo steht das Ruhrgebiet in 20 Jahren?

Daniel Hartmann: Bis dahin wird der Wandel der Schwerindustrie bis hin zur Dienstleistungsindustrie erfolgreich vollzogen sein. Deutschlands zweitgrößte Immobilienmarktregion nach Berlin wird seine Potenziale viel mehr ausgeschöpft haben und es findet kein „Kirchturmdenken“ mehr statt. Es wird deutlich mehr Fachkräfte aus dem Ausland in der Region geben, welche gute integriert sind und die Metropole Ruhr als ihren Lebensmittelpunkt begreifen. Das Ruhrgebiet ist Wissenschaftsstandort Nummer eins in Deutschland. RUHR REAL ist ein bedeutender Marktteilnehmer in der Region wenn es um das Thema Gewerbeimmobilien geht.

Mit Daniel Hartmann und Christian Hansmann sprach Dr. Gudrun Escher im Businessclub des Exzenterhaus hoch über Bochum. £

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com