Aareal Bank kann Ergebnis deutlich steigern

20.Februar 2014   

Kategorie: News

Die Aareal Bank konnte im letzten Jahr ihr Konzernergebnis um 12% auf 198 Mio. Euro steigern. Auf das vierte Quartal 2013 entfiel ein Ergebnis von 58 Mio. Euro. Der Gewinn stieg von 85 Mio. Euro auf 93 Mio. Euro. Davon entfielen 27 Mio. Euro auf das viertel Quartal.

Der Zinsüberschuss lag bei 527 Mio. Euro (VJ: 486 Mio. Euro). Positiv wirkten sich lt. Aareal Bank gute Margen im Kreditgeschäft, niedrige Refinanzierungskosten sowie Effekte aus höher als erwartet ausfallenden Rückzahlungen aus. Die Risikovorsorge belief sich auf 113 Mio. Euro.

Das Neugeschäft erreichte ein Volumen von 10,5 Mrd. Euro (VJ: 6,3 Mrd. Euro). Hintergrund sei ein aktiveres und von einer höheren Liquidität als ursprünglich erwartet geprägtem Transaktionsumfeld.

Die Dividende soll im Mai bei 0,75 Euro je Aktie liegen. Das Unternehmen kündigt zudem eine Dividendenpolitik an, nach der ca. 50 % des nach IFRS Grundsätzen festgestellten Konzerngewinns je Geschäftsjahr ausgeschüttet werden sollen, soweit solche Dividendenzahlungen mit einer langfristigen und nachhaltigen Geschäftsentwicklung in Einklang zu bringen sind. Infolge der geplanten Dividendenzahlung erhöht sich der Nettoaufwand für die verbliebene Stille Einlage des SoFFin für das abgelaufene Jahr um 4 Mio. € auf 24 Mio. €. Ihre Eigenkapitalrendite (RoE) konnte die Aareal Bank deutlich verbessern. Der RoE vor Steuern stieg im Geschäftsjahr 2013 auf 8,0 Prozent (Vorjahr: 7,2 Prozent).

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com