Agentur- und Internetdienstleister mietet Flächen in Berlin-Kreuzberg

18.März 2014   

Kategorie: News

In den Kreuzberger Vermietungszahlen der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (ORCO-GSG) für das erste Quartal 2014 spiegelt sich die Attraktivität der Gewerbehöfe für kreative Unternehmen wider. Hier haben sich in den ersten Monaten des Jahres u.a. zwei Werbeagenturen, zwei Dotcom-Firmen und ein Eventservice niedergelassen

Das Startup-Webportal Locazon – Locafox hat einen Mietvertrag im Gewerbehof Adalbertstraße 5-8 über knapp 380 m² Bürofläche abgeschlossen. Der 6.600 m² große Hof wurde in den Jahren 1859/1906 erbaut und bietet in drei Klinkerbauten rund 33 mietbare Gewerbeflächen zwischen 70 und 140 m², die  sowohl als Büro- oder Geschäftsräume, als auch als Werkstatt genutzt werden können. Mieter schätzen hier vor allem die unkonventionelle und multikulturelle Umgebung zwischen Oranienplatz und Kottbusser Tor.

Im Gewerbehof Köpenicker Straße 154-157 haben sich gleich zwei neue Mieter niedergelassen: Der Event- und Messeservice Servamus auf rd. 275 m² Bürofläche sowie der Online-Store Overkill auf rd. 200 m² Bürofläche. Der um 1900 gebaute Gewerbehof im Gründerzeitstil umfasst ein fünfgeschossiges, denkmalgeschütztes Gebäude-Ensemble mit 13.200 m² Nutzungsfläche, begrüntem Dach und bepflanzten Höfen. Hier, zwischen Heinrich-Heine-Straße und Schlesisches Tor, nahe der Spree, bietet die ORCO-GSG Gewerbeflächen zwischen 90 m² und 450 m² Größe zur Nutzung als Büro, Geschäftsraum, Werk- oder Produktionsstätte an.

Die renommierte Design-Agentur BUREAU Mario Lombardo hat im Gewerbehof Waldemarstraße 37 A ein rund 240 m² großes Büro angemietet. Der 6.000 m² große Hof mit auffallend schöner Klinker-Fassade wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Er verfügt über 17 Mietfächen zwischen 150 und 430 m² Größe und ist bei Kreativen beliebt, die den lebendigen Kiez rund um das Engelbecken schätzen.

Die Werbeagentur chest of wanders bezieht rd. 235 m² Bürofläche im Gewerbehof Alexandrinenstraße 2-3. Der gelbe, fünfgeschossige Klinkerbau wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und fällt durch seine Architektur im Neorenaissance-Stil ins Auge. Der  6.000 m² große Hof zwischen Halleschem Tor und Prinzenstraße bietet auf insgesamt 30 Gewerbeflächen zwischen 80 und 280 m² multifunktionale Räumlichkeiten zur Nutzung als Büro- oder Geschäftsräume, Ateliers, Produktions- oder Werkstätten.

Für den Gewerbehof Oranienstraße 188 am Heinrichplatz hat sich die Werbeagentur Roth & Lorenz entschieden. Sie bezieht hier rund 170 m² Bürofläche. Der 1.300 m² große Klinkerbau bietet elf individuell nutzbare Gewerberäume zwischen 38 und 22 m² Größe zur Büro-, Geschäfts-, Werkstatt- oder Produktionsnutzung.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com