aik kauft für 40 Mio. Euro Stadtteilzentrum „Forstenrieder Allee“ in München

30.Januar 2017   

Kategorie: News

die aik hat für einen Spezial-AIF apoReal International das Stadtteilzentrum „Forstenrieder Allee“ in München für 40 Mio. Euro erworben. Verkäufer ist die Objecta Forstenried GmbH, die im Auftrag ihrer Mutter COSIMO Immobilienverwaltungs- und Handelsgesellschaft tätig wurde. Dr. Rainer Burbulla sowie Dr. Lutz Starek waren beratend tätig.

Das Zentrum hat eine vermietbare Fläche von 19.000 qm und ist vollständig vermietet. Rund 40% des Flächen sind Einzelhandel und Büroflächen. Hauptmieter sind u.a. dm, Penny und die Stadt München.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com