Allianz Real Estate akquiriert 44 Prozent Anteil an 10 Hudson Yards Tower in Manhattan

2.August 2016   

Kategorie: News

 

Manhattan: Die Allianz Real Estate hat einen Anteil von 44% am 10 Hudson Yards Tower auf der Westside von Manhattan akquiriert. Es ist der erste fertig gestellte Tower der gemischt genutzten Hudson Yards Projektentwicklung von Related Companies und Oxford Properties Group. Die Büroimmobilie steht nun im Eigentum der Allianz, Related Companies, Oxford Properties Group und weiteren institutionellen Anlegern.

Dieses signifikante Investment der Allianz in Höhe von rund 375 Mio. Euro verdeutlicht die Strategie, den Anteil in den 24/7 Megacities weltweit auszubauen.

Hudson Yards ist die größte Projektentwicklung in New York City seit dem Bau des Rockefeller Centers in den 30er Jahren, und es ist die größte private Immobilienentwicklung in der US amerikanischen Geschichte. Geplant ist eine gemischte Nutzung mit mehr als 1,6 Mio. qm an Gewerbe- und Wohnfläche. Dazu gehören über 100 Läden, zahlreiche Restaurants, rund 4.000 Wohnungen, eine einzigartige Fläche für kulturelle Veranstaltungen, rund 56.700 qm an öffentlichen Flächen und eine Schule für 750 Schüler. Jährlich werden mehr als 24 Mio. Besucher erwartet.

10 Hudson Yards ist zu 94% vermietet, mit einer durchschnittlichen Mietvertragslaufzeit von fast 17 Jahren. Das Gebäude verfügt über einen attraktiven Mietermix, wie Coach, Inc., L’Oreal USA, SAP und Boston Consulting Group. Insgesamt sind 74% an Unternehmen mit Ratings vermietet.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com