Ausbau der Berliner A100 startet im Oktober 2011

Nachdem die Berliner SPD am Sonnabend mit knapper Mehrheit für den umstrittenen Ausbau der Stadtautobahn A 100 gestimmt hat, werden die Pläne vorangetrieben. Nun sollen schnellstens gesperrte Millionenbeträge vom Abgeordnetenhaus freigegeben werden, Baubeginn ist im Herbst 2011. Das meldet Berlinboxx in der neuesten Ausgabe.
Die Verlängerung der Strecke um 3,2 Kilometer kostet 420 Mio. Euro, die Bundesregierung übernimmt einen Großteil der Kosten. Die Autobahn soll Anbindung zum BBI und zu Gewerbegebieten im Ostteil der Stadt sein und Wohngebiete entlasten. Durch den massiven Einsatz des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, votierte eine knappe Mehrheit von 113 zu 108 Stimmen auf dem SPD-Landesparteitag für den Straßenausbau. Wahrscheinlich wird der Weiterbau der Autobahn auch ein Wahlkampfthema. Denn ob der Beschluss über die Verlängerung nach der Wahl im September 2011 Bestand hat, ist ungewiss. Die Parteien könnten die Verlängerung der A100 wieder zum Thema von Koalitionsverhandlungen machen – und sogar stoppen.