BBI testet Befeuerungsanlage auf neuer Start- und Landebahn Süd erfolgreich

Südbahnbefeuerung

Südbahnbefeuerung

Südbahn
Südbahn

Großer Meilenstein für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg International BBI: Die Berliner Flughäfen absolvierten erfolgreich die abschließenden Beleuchtungstests auf der künftigen Start- und Landebahn Süd. Der Flughafen BBI wird über zwei Start- und Landebahnen verfügen, die aufgrund des seitlichen Abstandes von 1.900 Meter parallel und unabhängig voneinander betrieben werden können. Zwischen beiden Runways befindet sich die gesamte Flughafeninfrastruktur, angefangen vom Terminal über Energieanlagen, Feuerwachen, Parkhäuser, Hotel, Bürogebäude bis zu Straßen- und Schienenanbindung.

Die neue Start- und Landebahn mit einer Länge von 4.000 Metern und einer Breite von 60 Metern besteht aus vier verschiedenen Schichten, die insgesamt circa 1,30 Meter dick sind. Das Vorfeld des BBI mit dem dazugehörigen Rollverkehr wird von insgesamt 212 Videokameras überwacht. Zudem ist die neue Bahn Süd mit einem Eisfrühwarnsystem ausgestattet, das den Zustand der Verkehrsflächen erfaßt und Prognosen für die Deutsche Flugsicherung und den Deutschen Wetterdienst erstellt.

(Foto: Günter Wicker)