Berggruen kauft zwei Denkmäler in Berlin

20.August 2012   

Kategorie: News

Die Nicolas Berggruen Holdings ist in Berlin weiter auf Einkaufstour. Wie berichtet hat sie zum einen e für 15 Mio. Euro den ehemaligen Sitz der Knorr-Bremse AG in Berlin-Friedrichshain erworben. Bei einer Zwangsversteigerung erhielt Berggruen den Zuschlag 7,5 Mio. Euro unter Verkehrswert. Die Liegenschaft am Bahnhof Ostkreuz besteht aus einem denkmalgeschützten, sechsgeschossigen Bürobau sowie einem Neubau. Die Gesamtnutzfläche beträgt knapp 25.000 qm, der Leerstand rd. 60 %. Die Büros sollen nun für rd. 12 Mio. Euro modernisiert werden. Zudem erwarb Berggruen ebenfalls in Friedrichshain das historische Speichergebäude Mühlenstraße 78-80 von einem Hamburger Privatinvestor. Der 1907 errichtete Getreidespeicher mit 2.236 m² Gewerbefläche, davon knapp 2.000 m² Bürofläche, liegt unmittelbar an der Oberbaumbrücke und der East Side Gallery und soll für bis zu 1,5 Mio. Euro aufgewertet und an einen Gastronomen sowie an Unternehmen aus der Kreativwirtschaft vermietet werden. Mit den beiden Käufen verfügt Berggruen nach eigenen Angaben in Berlin jetzt über nahezu 100 Büro-, Wohn- und Geschäftshäuser.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com