Berlin-Tourismus im Januar 2015 weiter erfolgreich – Zahl der russischen Berlinbesucher um über 30% gesunken

13.März 2015   

Kategorie: News

Rund 742 000 Gäste und mehr als 1,7 Mio. Übernachtungen registrierten die Berliner Beherbergungsbetriebe im ersten Monat des Jahres 2015. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 5,2% mehr Gäste und 7,2 % mehr Übernachtungen als im Januar 2014. Aus dem Inland kamen 496 000 Gäste (+5,9%), die mehr als 1 Million Übernachtungen gebucht hatten (+7,8%). Die rund 246 000 internationalen Gäste (+3,9%) kamen auf 701 000 Übernachtungen (+6,4 Prozent). Wie ein Jahr zuvor betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Berlinbesucherinnen und -besucher 2,3 Tage, wobei internationale Gäste etwas länger blieben (2,8 Tage).

Im Januar 2015 wuchs die Zahl der Gäste ausschließlich in den Betrieben der Hotellerie (Hotels, Hotels garni, Gasthöfe, Pensionen), am stärksten mit 10,1% in den Hotels garni.  Zum Jahresbeginn waren 780 geöffnete Berliner Beherbergungsstätten (–2%) erfasst. Sie boten zusammen 133 800 Betten an (+0,4%), die durchschnittlich zu 42 % ausgelastet waren (Vorjahresmonat 39,2%).

Einbruch bei Gästezahlen aus Russland

Die Zahl der Gäste aus Russland ging gegenüber dem Vorjahr um 30, 1% zurück (–30,3% Übernachtungen), die der Gäste aus Dänemark um 10,3% (–5,4% Übernachtungen).  Dagegen stieg gegenüber dem Vorjahr die Zahl der Gäste aus Spanien um 11,2%  (+11,9% Übernachtungen) und die der aus Italien um 14% (+20,1% Übernachtungen).

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com