BMO Real Estate Partners Deutschland erwirbt das Ensemble Leipziger Platz 14-16 in Berlin

24.Juli 2018   
Kategorie: News

Berlin: BMO Real Estate Partners Deutschland hat das gemischt genutzte Ensemble Leipziger Platz 14-16 im Rahmen eines Club Deals für deutsche institutionelle Anleger Off-Market erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture aus DC Values und der RFR Holding. Der Fonds wird von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH administriert, während BMO Real Estate Partners Deutschland das Fonds- und Asset Management übernimmt.

Bei dem Gebäudeensemble handelt es sich um drei eigenständige Geschäftshäuser, die in den Jahren 1996, 2002 und 2015 errichtet wurden. Sie werden derzeit von DC Values und RFR durch eine umfangreiche Neugestaltung der Erd- und 1. Obergeschosse der Objekte Leipziger Platz 14 und 15 zu drei modernen Handelseinheiten umgebaut. Nach Abschluss der aktuellen Projektentwicklung, voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2018, wird die vermietbare Einzelhandelsfläche rund 6.500 qm betragen. Die vermietbare Bürofläche umfasst dann insgesamt ca. 13.000 qm. Ergänzt werden die Büro- und Einzelhandelsnutzungen durch 30 Wohneinheiten, 114 Stellplätze in drei separaten Tiefgaragen sowie Lager-flächen. Zu den Ankermietern zählt Uniqlo, die im Objekt LP16 bereits seit drei Jahren erfolgreich Einzelhandelsflächen betreiben.

Die Kanzlei JebensMensching LLP hat bei der Transaktion den Ankauf für die Käuferseite rechtlich begleitet, die technische Beratung erfolgte durch Duff & Phelps Real Estate Advisory Group. Für die Verkäuferseite war die Kanzlei Gleiss Lutz sowie acht+ Baumanagement + Immobilienberatung GmbH beratend tätig. Beim Vermarktungsprozess wurde der Verkäufer von RALPHHAGEDORN – Estate of the Art, beraten.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com