BNPPRE steigert Bruttoumsatz

6.März 2014   

Kategorie: News

„BNP Paribas Real Estate hat 2013 ein exzellentes Ergebnis erzielt und sich noch besser entwickelt als 2012“, so Philippe Zivkovic, Executive Chairman von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE). „In einem Rekordjahr für Gewerbeimmobilien begann der Geschäftsbereich Property Development mit dem Bau von mehr als 300.000 m² Bürofläche, davon die Hälfte außerhalb Frankreichs. Ein Großteil ist bereits vorvermietet. Der Geschäftsbereich Advisory verzeichnete in Deutschland und Großbritannien ein starkes Wachstum und zeigte sich in Frankreich äußerst robust. Darüber hinaus war das vergangene Jahr von der Fortführung unseres Entwicklungsplans geprägt, wobei das Hauptaugenmerk den Dienstleistungen und dem internationalen Markt galt. Dies spiegelt sich in der Gründung von Plattformen in Dubai, Singapur und Hongkong, zwei strategischen Übernahmen in Deutschland in den Bereichen Property Management und Investment Management sowie in der Einstellung von etwa 100 Transaction-Spezialisten in London und Deutschland wider.“

Der Bruttoumsatz betrug 716 Mio. €, was einem Zuwachs um 8 % gegenüber 2012 (662 Mio. €) entspricht. Der Betriebsgewinn lag bei 164 Mio. € (plus 6 %).

Davon entfallen:

  •         63 % auf Property Services (Transaction, Consulting, Valuation, Property Management und Investment Management) und 37 % auf die Projektentwicklung (Property Development von Gewerbe- und Wohnimmobilien).
  •         54 % auf Frankreich, 46 % auf die übrigen Länder (davon 19 % in Großbritannien, 13 % in Deutschland und 7 % in Italien).
  •         38 % auf Consulting, Valuation, Property Management und Investment Management.
  •         84 % auf Gewerbe- und 16 % auf Wohnimmobilien.

Die Geschäftsbereiche: Ergebnisse 2013

Transaction – Gewerbeimmobilien (Vermietungen, Verkauf und Investment)
Der Geschäftsbereich lag mit einem Umsatz von 186 Mio. € aus Gewerbeimmobilien 8 % über dem Ergebnis des Vorjahres. In Großbritannien, Deutschland und Südeuropa (Italien und Spanien) waren steigende Umsätze zu verzeichnen. In Frankreich betrug das Minus bei Gebühren und Honoraren lediglich 5 %, während die Preise im Durchschnitt um 10 % und das Marktvolumen um rund 25 % zurückgingen. Dies bedeutet, dass das Unternehmen weitere Marktanteile hinzugewonnen hat.

Consulting
Der Umsatz aus dem Consulting stieg 2013 auf 40 Mio. € und legte damit im Jahresvergleich um 15 % zu. Dieser Geschäftsbereich umfasst hauptsächlich drei Arten von Dienstleistungen:

  • Immobilienstrategien für Nutzer, Eigentümer und Investoren
  • Project Management (Machbarkeitsstudien und Marktanalysen)
  • Portfoliostrategische Dienstleistungen einschließlich Datenraumlösungen

Valuation
Der Umsatz aus dem Geschäftsbereich Valuation blieb mit 41 Mio. € gegenüber dem Vorjahr stabil, wobei Frankreich mit einem Anteil von 39 % klar dominiert, gefolgt von Großbritannien (23 %) und Spanien (18 %). Der Geschäftsbereich, der in 12 Ländern vertreten ist, bewertete Immobilien im Gesamtwert von mehr als 233 Mrd. € und einer Fläche von rund 311 Mio. m².

Property Management
Dieser Geschäftsbereich verzeichnete 2013 einen Umsatz von 92 Mio. €, das entspricht einem Plus von 5,5 % gegenüber 2012. Dank des organischen Wachstums sowie zwei Übernahmen (Imoplan in Deutschland und Geschäftsbereich Property Management von Aberdeen Asset Management in den Niederlanden) verwaltet BNP Paribas Real Estate aktuell 35,8 Mio. m² (3,7 Mio. m² mehr als 2012), davon 60 % Büroflächen. Damit ist das Unternehmen Marktführer im Bereich Property Management auf dem europäischen Festland.

Investment Management
Dieser Geschäftsbereich konnte 2013 Neugeschäft mit einem Gesamtvolumen von mehr als 800 Mio. € akquirieren. Der erzielte Nettoumsatz lag bei 65,2 Mio. € – eine Steigerung um 6 %. Das zum Jahresende 2013 in Europa verwaltete Anlagevermögen betrug knapp 18 Mrd. € (davon 74 % für institutionelle Anleger). Insgesamt betreut der Geschäftsbereich über 100.000 Kunden und rückte durch die Übernahme von iii-investments in Deutschland 2013 von Platz 17 auf Platz 9 in Europa vor.

Property Development – Gewerbeimmobilien
Dieser Geschäftsbereich erzielte 2013 mit einem Geschäftsvolumen von 874 Mio. € eine Steigerung um 19 % gegenüber dem Vorjahr (736 Mio. €). Im Berichtsjahr wurde mit dem Bau von mehr als 300.000 m² Bürofläche begonnen. Davon liegt die Hälfte in Frankreich (darunter Citylights in Boulogne-Billancourt mit 80.000 m² und Unicity in Levallois-Perret mit 36.000 m²), während sich die andere Hälfte auf drei internationale Projekte verteilt: 6 Pancras Square (46.000 m²) nahe King’s Cross in London, das Hauptquartier von BNL im Stadtviertel Tiburtina in Rom (44.000 m²) und das Gebäude für BGL auf dem Kirchberg-Plateau in Luxemburg (50.000 m²).

BNP Paribas Residential Property
BNP Paribas Residential bietet neben Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Property Development und Transaction für Wohnimmobilien auch das Management von Servicewohnen für Studenten (Studélites) und Geschäftsreisende (Hipark) an. Entsprechend unserer Prognosen und infolge des Wandels auf dem französischen Markt für Wohnimmobilien erreichte das Gesamtvolumen aus dem Projektgeschäft 2013 423 Mio. €. Das entspricht einem Minus von 23,5 % gegenüber 2012. Neue Projekte wurden auf die veränderte Marktsituation zugeschnitten. Zudem wurde mit dem Bau von 1.435 Wohneinheiten begonnen, ein Rückgang um 25 % gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt war die Anzahl der Fertigstellungen 2013 mit 3.000 Wohneinheiten sehr hoch.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com