Buss-Fonds finanzieren 200.000 Container am US-Anleihenmarkt

12.November 2013   

Kategorie: News

 

Hamburg: Drei von Buss Capital initiierte Containerfonds haben ein Portfolio von gut 200.000 Containern am US-Anleihenmarkt finanziert. Die gemeinsame Managementgesellschaft der Buss Global Containerfonds 9, 10 und 11 gab über eine Zweckgesellschaft zwei Anleihen mit einem Gesamtvolumen von knapp 280 Mio. USD heraus. Beide Anleihen wurden von Standard & Poor′s mit „A“ bewertet. Der durchschnittliche Zinssatz betrug 3,04%. Damit lag er niedriger als die letzten Transaktionen großer Containerleasinggesellschaften. Die Tranchen haben gewichtete Laufzeiten von knapp zwei beziehungsweise knapp vier Jahren. Käufer der Anleihen waren große institutionelle US-Investoren wie Versicherungen oder Pensionskassen. Die Managementgesellschaft der drei Buss-Fonds kann durch die Transaktion ihre effektiven jährlichen Zinsen um rund 0,6 Prozentpunkte senken. BNP Paribas war Konsortialführer, DVB Bank und ING unterstützten die Transaktion. Rund 8.300 deutsche Privatanleger hatten sich zwischen 2010 und 2012 an den drei Fonds beteiligt. Das Eigenkapital der Managementgesellschaft liegt bei etwa 225 Mio. USD.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com