Cityhold akquiriert „Burstah Offices“ in Hamburg

6.Oktober 2014   

Kategorie: News

Hamburg: Die schwedische Cityhold Gruppe hat mit der Unterzeichnung des Kaufvertrags für die innerstädtischen Projektentwicklung „Burstah Offices“ von der Frankonia Eurobau AG ihr Engagement in Deutschland weiter ausgedehnt. Mit dem gemischt genutzten Gewerbeobjekt in der Hansestadt erhöht die Gesellschaft ihr Deutschland-Portfolio auf nunmehr rund 300 Mio. Euro. Die Projektentwicklung befindet sich im sogenannten „Nicolai-Viertel“ in fußläufiger Entfernung vom Hamburger Rathaus. Die Transaktion war ein Off-Market Deal. Cityhold wurde beim Ankauf von JLL und rechtlich von Hogan Lovells beraten.

„Burstah Offices“ umfasst acht Obergeschosse mit Mietflächen von insgesamt rund 18.000 qm und 100 Tiefgaragenstellplätzen in drei Untergeschossen. 80% der Flächen sind für eine Büronutzung und die restlichen 20% für Einzelhandel vorgesehen. Bereits vor der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2015 sind rund 75% der Flächen vermietet. Zu den Büronutzern zählt mit der Funke Mediengruppe die Verlagsgesellschaft des „Hamburger Abendblatt“, welches in dem Gebäude auch die Redaktion haben wird. Mieter der Einzelhandelsflächen sind bisher Habitat und die Drogeriekette dm.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com