Claus Hermuth bei Prime Office abberufen

1.Juli 2013   

Kategorie: News

Der Aufsichtsrat der Prime Office REIT-AG, München, hat in seiner Sitzung am Freitag beschlossen, den Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft, Herrn Claus Hermuth, mit sofortiger Wirkung abzuberufen. Gespräche zu einer einvernehmlichen Aufhebung seines Anstellungsvertrages werden kurzfristig aufgenommen.

Der Finanzvorstand der Gesellschaft, Herr Alexander von Cramm, wird die Geschäfte der Gesellschaft leiten, bis ein Nachfolger für Herrn Hermuth gefunden ist.

Die laufenden Fusionsgespräche mit der OCM German Real Estate Holding AG (OCM), Köln, werden fortgesetzt. Derzeit finden die zur Festlegung des Umtauschverhältnisses erforderlichen Unternehmensbewertungen statt. Bis zur ordentlichen Hauptversammlung am 21. August 2013, zu der in Kürze eingeladen wird, werden jedoch der erforderliche Entwurf des Verschmelzungsvertrags und die umfangreiche weitere Dokumentation nicht fertiggestellt werden können.

Zur Stärkung des Eigenkapitals der Gesellschaft haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, der Hauptversammlung keine Dividendenausschüttung vorzuschlagen. Stattdessen soll der Bilanzgewinn in Höhe von rund 14,7 Mio. Euro vorgetragen werden. Dies ermöglicht es, bei planmäßigem Verlauf des operativen Geschäfts, insbesondere bei erfolgreichem Abschluss der geplanten Objektverkäufe einer außerordentlichen Hauptversammlung im Herbst, die Ausschüttung einer Sonderdividende vorzuschlagen. Auf dieser Hauptversammlung könnte dann auch über die Zustimmung zum Zusammenschluss mit OCM beschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com