Colliers International: Dublin mit deutlichstem Comeback auf europäischem Büroimmobilienmarkt

27.Januar 2015   

Kategorie: News

München/Dublin: Nach Angaben des Immobiliendienstleistungsunternehmens Colliers International schrieb Dublin im zweiten Halbjahr 2014 die deutlichste Erfolgsgeschichte auf dem europäischen Büroimmobilienmarkt. Das Mietwachstum stieg in der irischen Hauptstadt um 14,3 Prozent auf 480 Euro pro Quadratmeter jährlich, was einem Anstieg um mehr als 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.
Der „Colliers International Office Snapshot“ für das zweite Halbjahr 2014 zeigt zudem, dass die Mieten in Barcelona und Amsterdam in diesem Zeitraum um 2,9 Prozent sowie in Madrid um zwei Prozent gestiegen sind. Trotz der andauernden wirtschaftlichen Untersicherheiten in Italien, verzeichneten auch Mailand und Rom im zweiten Halbjahr zum ersten Mal seit 2011 bzw. 2012 ein Mietwachstum.
Peter Bigelmaier, Head of Office Letting bei Colliers International Deutschland: „In Madrid und Dublin stiegen die Mieten natürlich von einer sehr niedrigen Basis aus, und in praktisch allen diesen ´schwierigen´ Märkten sind die Zuwächse auf wenige Gebiete beschränkt und gehen meist auf die Central Business Districts (CBDs) und die A-Bürolagen zurück. Allerdings gehen wir aufgrund der Entwicklung im vergangenen Jahr für 2015 von einer kontinuierlichen Verbesserung auf diesen Märkten aus, sofern sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzt, wobei in Italien die Abwärtsrisiken größer sind.“

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com