Commerz Real schließt Erwerb der Mehrheit an Übertragungsnetzbetreiber Amprion ab

6.September 2011   

Kategorie: News

München: Nachdem die Europäische Kommission den Verkauf im Zuge der Fusionskontrolle freigab, wurde nun der im Juli angekündigte Kauf von 74,9% des Übertragungsnetzbetreibers Amprion vom bisherigen Eigentümer RWE abgeschlossen. Mit diesem Infrastrukturfonds erschließt die Commerz Real ihren institutionellen Investoren eine neue Assetklasse.

Die Commerz Real führt hier einen Infrastrukturfonds für institutionelle Investoren. An dem Konsortium beteiligt sind Gesellschaften der Munich Re und ERGO, vertreten durch MEAG, Swiss Life vertreten durch Swiss Life Deutschland, Talanx und ärztliche Versorgungswerke aus Westfalen- Lippe und Brandenburg.

RWE bleibt mit 25,1% an Amprion beteiligt und wird zudem über das Konsortium einen indirekten Anteil an Amprion von 10,8% halten. Ebenso hält die Commerz Real zunächst noch 13% an Amprion. Diese nur vorübergehend von RWE und Commerz Real gehaltenen Anteile sollen kurzfristig durch die Commerz Real an weitere Investoren platziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com