Corestate Gruppe erwirbt Berliner Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolio mit über 2.000 Wohnungen

Die Corestate Gruppe erwirbt ein Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolio mit 40 größtenteils unter Marktmiete vermieteten Objekten in überwiegend guten Mikrolagen Berlins zum Wert von rund 160 Mio. EUR. Ein Teil des Portfolios umfasst zudem eine Projektenwicklung mit dem Volumen von 35 Mio. EUR im Zentrum der Stadt. In den nächsten Jahren wird Corestate großflächig Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen durchführen, um die Qualität und Profitabilität des Portfolios weiter zu steigern. Das Portfolio wurde ursprünglich von einem ausländischen Investor während der Hochpreisphase des deutschen Immobilienmarktes erworben. Die bestehende Finanzierung mit guten Konditionen, welche zudem Teil einer CMBS-Verbriefung ist, kann übernommen werden.

Corestate realisiert damit die vierte Transaktion im Jahr 2010, bei denen Darlehensnehmer und das finanzierende Kreditinstitut Abweichungen vom ursprünglich geplanten Verlauf feststellen mussten. „Die komplexe Übernahme einer CMBS-Verbriefung ist eine extreme Herausforderung für alle Beteiligten, ein Vorgeschmack auf die nächsten Jahre“, sagt Ralph Winter, Gründer von Corestate.