Cushman & Wakefield vermittelt Frankfurter Bürohochhaus-Ikone Trianon für 670 Millionen Euro

16.November 2018   

Kategorie: News

Frankfurt: Cushman & Wakefield begleitete im Auftrag von NorthStar Realty Europe Corp. den Verkauf des Trianon, des international bekannten 46-geschossigen Bürohochhausturms im Herzen des Frankfurter Central-Business-Districts (CBD), an das südkoreanische Finanzkonsortium IGIS/Hana Financial Investment für rund 670 Mio. Euro. Der Abschluss wird vor dem Jahresende 2018 erwartet.

Der 1993 erbaute Bürohochhausturm mit einer Fläche von ca. 68.000 qm hat eine markante Dreiecksform und ist mit einem polygonalen Diamanten gekrönt, der bei besonderen Anlässen farbenprächtig erstrahlt. An der Mainzer Landstraße, im Herzen Frankfurts gelegen, ist er mit 186 Metern das sechsthöchste Gebäude der Stadt und umfasst 61.304 qm hochwertige Bürofläche sowie 4.345 qm Neben- und 2.788 qm Wohnfläche. Das Gebäude ist derzeit vollständig an bonitätsstarke Mieter mit einer durchschnittlichen gewichteten Mietvertragsrestlaufzeit von über 6,5 Jahren vermietet, neben anderen an die DekaBank, die Deutsche Bundesbank und Franklin Templeton.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com