Catella Real Estate AG erwirbt Büroobjekt Via Augusta in Barcelona

Barcelona: Die Catella Real Estate AG erwirbt das rund 3.900 qm große Büroobjekt Via Augusta 123 im Zentrum Barcelonas für das Individualmandat des Ende 2020 neu aufgelegten Spezialfonds AVW European Real Estate Fund. Verkäufer ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Renovierung und den Verkauf von Immobilien in den Städten Barcelona und Madrid spezialisiert hat.

Das Büroobjekt Via Augusta liegt auf dem rund 799 qm großen Grundstück Via Augusta 123

im Stadtteil Sant Gervasi – Galvany im Zentrum Barcelonas, in unmittelbarer Nähe zum Büro- und Bankenviertel der Stadt (CBD). Das Objekt wurde im Jahr 1965 errichtet und wird derzeit umfangreich und aufwendig saniert und revitalisiert.  Nach Abschluss der Revitalisierung, der für Oktober 2022 geplant ist, wird das Objekt über 3.902 qm vermietbare Fläche, verteilt auf ein Unter- und acht Obergeschosse, verfügen. In den Untergeschossen werden Konferenzbereiche und Technikflächen geplant in den Obergeschossen Büroflächen und Aufenthaltsbereiche. Auf dem Dach entsteht eine rund 781 qm Dachterrasse mit Ausblick auf über das gesamte Stadtgebiet.

Das Objekt ist bereits vor Abschluss der Revitalisierung langfristig und vollständig vermietet.

Der Ankauf in Barcelona war bereits die fünfte gemeinschaftliche Transaktion zwischen der Catella Real Estate AG und der Catella Asset Management Iberia, und die zweite in 2021. Die Catella AM Iberia beriet dabei im Erwerbsprozess und wird das Objekt auch im Asset Management übernehmen.