Catella Real Estate AG startet offenen, nachhaltigen Spezialfonds „Catella Logistik Deutschland Plus“ mit neu integriertem Logistikteam und erstem Objekterwerb

München: Catella Real Estate AG, Pionier in der Konzeption fokussierter Offener Immobilienfonds, startet den neuen offenen Spezialfonds „Catella Logistik Deutschland Plus“ (CLD) mit dem Erwerb einer ersten Logistikimmobilie in einer der wichtigsten deutschen Logistikregionen. Ein erfahrenes und eingespieltes Logistik-Investmentmanagement-Team wird das Sondervermögen aufbauen und betreuen.

Der „Catella Logistik Deutschland Plus“ investiert in Lager- und Logistikimmobilien mit dem klaren Ziel deren Nachhaltigkeitspotenziale aktiv weiterzuentwickeln. Im Investitionsfokus stehen Objekte in guten bis sehr guten Lagen etablierter Logistikregionen mit Nähe zu Verkehrsknotenpunkten und Ballungsgebieten sowie Produktionszentren gleichermaßen wie Standorte mit Wachstumspotenzial. Alle Standorte verfügen dabei aktuell und zukünftig über solide Fundamentaldaten in Kombination mit einem stabilen Cashflow bei Objekterwerb.

Die Investmentstrategie konzentriert sich insbesondere auf Bestandsobjekte aber auch auf Neubau- und Spezial-Logistikhallen, z.B. Paketverteilzentren, Fulfillment-Center, Cross Dock-, Kühllogistik-, Light-Industrial bzw. Industrieimmobilien. Eine möglichst hohe Dritt-verwendungsfähigkeit und Objektflexibilität sowie multimodale Standorte (z.B. Gleisanschluss) werden stark bevorzugt. In dieses Konzept passt der Off-Market-Erwerb eines knapp 20.000 qm großen Objektes in einer Toplage der Kölner Bucht ideal. Weitere Objekte mit einem Volumen von über 90 Mio. Euro befinden sich derzeit in der Ankaufsprüfung.

Der „Catella Logistik Deutschland Plus“ wird nach speziell auf Logistikimmobilien abgestimmten Nachhaltigkeitskriterien investieren. Zur anfänglichen Bewertung und zur laufenden Kontrolle und Verbesserung über die Haltedauer wird der eigens entwickelte „Catella Nachhaltigkeitsmonitor“ eingesetzt. In über 180 Einzelkriterien werden die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – sowohl beim Ankauf als auch in regelmäßigen Nachratings analysiert und bewertet. Das Logistikteam kann dabei auch auf die langjährige Expertise des hauseigenen Nachhaltigkeitsteams aufbauen.

Der Anlagehorizont des aus voraussichtlich 18 bis 20 Objekten bestehenden, breit diversifizierten Portfolios liegt bei 10 bis 12 Jahren. Deutschland ist Anlageschwerpunkt des Fonds, jedoch sollen auch Investments im benachbarten EURO-Ausland das Portfolio ergänzen. Der Fonds hat ein Zielvolumen von rund 350 Mio. EUR. Die Ausschüttungsrendite soll bei mind. 5% p. a.* liegen. Der Fonds richtet sich an professionelle und semiprofessionelle Investoren. Die Mindestanlagesumme beträgt 5 Mio. Euro.

Wolfgang Holzberger (50) Head of Logistics Investments bei der Catella Real Estate AG: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir uns als bereits über die letzten Jahre erfolgreiches und eingespieltes Team so schnell bei Catella Real Estate AG integrieren konnten und innerhalb so kurzer Zeit unser erstes Objekt an den Fonds anbinden konnten. Unser Logistik Team besteht aus sehr renommierten Fonds- und Assetmanagement Spezialisten. Sandra Martel, André Göpfert und Thomas Schellhorn verfügen in ihrem jeweiligen Spezialgebiet über profunde Erfahrungen im Bereich der Logistikimmobilie – vom Einkauf, über die Due-Diligence, die Objekt- und Dienstleistungsoptimierung, dem aktiven Vermietungs- und Portfoliomanagement bis hin zum Verkauf“, so Wolfgang Holzberger. „Neben der Akquise von Logistikimmobilien wird unser Hauptaugenmerk auf der proaktiven, ganzheitlichen Bewirtschaftung der Objekte für unsere Mieter und Investoren liegen. Wichtig ist uns, Objektpotenziale frühzeitig zu erkennen, diese zu realisieren und so nicht nur Renditeoptimierung anzustreben, sondern auch einen tatsächlichen Beitrag zu den Klimazielen und zum Klimaschutzplan 2050 zu leisten.“