PAMERA erwirbt Wohnimmobilienportfolio in Norddeutschland

München: PAMERA Real Estate Partners hat ein Wohnimmobilienportfolio mit 186 Einheiten in Norddeutschland erworben. Verkäufer ist ein privater Investor. Der Kaufpreis beträgt rund 25 Mio. Euro.

Bei den gekauften Objekten handelt es sich zum einen um eine Wohnanlage im niedersächsischen Buxtehude. Sie umfasst sieben Einzelgebäude mit zusammen knapp 8.000 qm Wohnfläche. Zum anderen gehören drei Wohnhäuser in Schwerin zum erworbenen Portfolio. Die in der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern gelegenen Immobilien weisen insgesamt eine Mietfläche von etwa 1.100 qm auf.

Die Kanzlei Böttcher & Fischer Rechtsanwälte war für PAMERA juristisch beratend tätig. Die technische Due Diligence wurde von der ARGOS Projektmanagement GmbH, München, durchgeführt. Von der Verkäuferseite war BNP Paribas Real Estate exklusiv mit der Begleitung der Transaktion beauftragt.