Deutlicher Anstieg des Wohnungsneubaus 2014 in Berlin – 57 Prozent mehr als 2014

11.Mai 2015   

Kategorie: News

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg aus den Meldungen der Bauaufsichtsbehörden entnahm, wurden in Berlin im Jahr 2014 insgesamt 8 744 Wohnungen fertig gestellt, 31,7 Prozent mehr als im Vorjahr, davon 3 901 bzw. 44,6 Prozent als Eigentumswohnungen. Insgesamt wurden 7 299 Wohnungen neu gebaut, das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 57,1 Prozent. Besonders in Mehrfamilienhäusern stieg der Wohnungsneubau deutlich: Er verdoppelte sich nahezu auf 5 208 fertig gestellte neue Wohnungen im Jahr 2014 gegenüber 2013 (+98,1 Prozent). In Ein- und Zweifamilienhäusern dagegen gab es mit 1 861 fertig gestellten neuen Wohnungen einen leichten Rückgang um 1,9 Prozent gegenüber 2013. Aufgrund von Baumaßnahmen wurden im Jahr 2014 nur noch 1 445 Wohnungen fertig gestellt, ein Rückgang um 27,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2013.

Die meisten Wohnungen entstanden in den Bezirken Pankow, Mitte und Treptow-Köpenick. Insgesamt wurden im Jahr 2014 in Berlin 3 356 Bauvorhaben fertig gestellt, 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Nichtwohnbau wurden im betrachteten Jahr 199 Bauvorhaben (2013: 253) mit einer Nutzfläche von 514 800 m² fertig gestellt und damit 9,5 Prozent mehr Fläche als im Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com