DIC Hauptversammlung – weiter Ankäufe geplant; Dividendezahlung auf Vorjahresniveau

3.Juli 2012   

Kategorie: News

Auf der heutigen Hauptversammlung der DIC Asset AG (WKN 509840/ ISIN DE0005098404) in Frankfurt, die um 12:50h endete, ging der Vorstandsvorsitzende Ulrich Höller in seiner Rede auch auf die operative Entwicklung im ersten Halbjahr 2012 mit ersten vorläufigen Zahlen ein.

Auch im zweiten Quartal des Jahres setzte sich die gute Vermietungsleistung zu Jahresbeginn fort. Nach einer ersten vorläufigen Ermittlung belief sich die Vermietungsleistung auf rund 105.000 qm in den ersten sechs Monaten (Q1/2012: 51.900 qm, 1. Hj. 2011: 137.800 qm). Dieses Zwischenergebnis entspricht voll den Planungen für das Gesamtjahr und bestätigt die operative Leistungsfähigkeit des eigenen Immobilienmanagements über die Tochtergesellschaft DIC Onsite. Das Unternehmen sieht sich damit auf gutem Weg, die angestrebten operativen Ziele zu erreichen, unter anderem den Abbau der Leerstandsquote zum Jahresende um einen Prozentpunkt auf rund 11,5 Prozent.

Darüber hinaus wurden auch bei den anstehenden Finanzierungen gute Ergebnisse erzielt. Bis heute wurden elf Darlehen für  Refinanzierungen von Portfolien oder Einzelobjekten, von Akquisitionen sowie von Projektfinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von rund 500 Mio. Euro arrangiert. Dabei erstreckte sich die Zusammenarbeit auf mehr als ein Dutzend deutscher Kreditinstitute. Alle für 2012 geplanten bzw. erforderlichen Refinanzierungen konnten bereits umgesetzt oder vorzeitig bereits bindende Zusagen arrangiert werden. Darunter war die größte Einzeltransaktion die Umfinanzierung eines Portfolios aus dem Co-Investment-Bereich in einem Volumen von mehr als 90 Mio. Euro. Neuer Darlehensgeber ist die HSH Nordbank, mit der bereits Ende 2011 eine Finanzierung über rund 40 Mio. Euro bei zwei Einzelimmobilien vereinbart werden konnte. Auch in diesem Fall wurde eine auslaufende Finanzierung abgelöst und zugleich die Finanzstruktur optimiert. Die Finanzierungen für die Bestandsimmobilien wurden wie gehabt langfristig in Non Recourse-Darlehensstrukturen und zu vorteilhaften Konditionen vereinbart und somit das aktuell niedrige Zinsniveau langfristig gesichert.

Für den Immobilien-Spezialfonds „DIC Office Balance I“ gab die DIC Asset AG den Erwerb einer weiteren Büroimmobilie mit einem Investmentvolumen von rund 44 Mio. Euro bekannt. Bei dem Investment handelt es sich um den Neubau „Loftwerk“ an einem sehr guten Bürostandort in Frankfurt/Eschborn, das derzeit von der HOCHTIEF Projektentwicklung erstellt wird. Das Objekt ist bereits sechs Monate vor Fertigstellung Ende 2012 zu etwa 75 Prozent langfristig an drei bonitätsstarke Mieter vermietet. Die Immobilie mit 14.700 qm Mietfläche ist hochwertig ausgebaut und wird den modernsten Green Building-Standards mit angestrebter DGNB-Zertifizierung entsprechen. Bei der Transaktion vermittelte Trompetter Immobilien. Nach dem Eigentumsübergang dieser Immobilien wird sich das Fondsvolumen des „DIC Office Balance I“ auf rund 315 Mio. Euro erhöhen.

Die Hauptversammlung hat bei einer Präsenz des Grundkapitals von rund 73 Prozent bei sämtlichen Tagesordnungspunkten den Vorschlägen der Verwaltung mit großer Mehrheit zugestimmt (die einzelnen Abstimmungsergebnisse finden sich in der beiliegenden Tabelle), zu denen auch die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,35 Euro je Aktie (2011: 0,35 Euro) zählte. Die Dividendenrendite beträgt auf Basis des aktuellen Kurses rund 5,2 Prozent. Die Herren Prof. Gerhard Schmidt (Vorsitzender), Klaus-Jürgen-Sontowski (stv. Vorsitzender) und Michael Bock wurden für eine weitere Periode als Aufsichtsratsmitglieder wiedergewählt.

Weitere Informationen über die DIC Asset AG finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com