DLA Piper berät koreanische Investoren bei Erwerb des Wiener Hilton Parkview

12.August 2019   

Kategorie: News

Wien: DLA Piper hat ein Konsortium koreanischer Investoren beim Erwerb des Kongresshotels „Hilton Parkview“ im Rahmen eines Joint Ventures beraten. An dem Konsortium beteiligt sind unter anderem Meritz Securities Co., Ltd. Hana Financial Investment Co. Ltd. und NH Investment & Securities Co. Ltd. Die Investoren arbeiten zusammen mit dem koreanischen Asset Manager Mastern Investment Management, der das Objekt im Rahmen eines Joint Ventures mit dem Münchner Vermögensverwalter Wealthcore Investment Management erwarb. Bei den Verkäufern handelt es sich um zwei österreichische Family Offices, die von Invester United Benefits vertreten werden. Mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 370 Mio. Euro ist es eine der größten Hoteltransaktionen Europas.

Das „Hilton Parkview“ zählt mit rund 50.000 qm und seinen künftig über 660 Zimmern und 241 Stellplätzen zu den Top 10 innerstädtischen Kongresshotels Europas. Es liegt in zentraler Bestlage direkt gegenüber dem Wiener Stadtpark und dem Einkaufszentrum „The Mall“ Wien Mitte. Zu dem zentralen Gebäudekomplex gehören eine Einkaufspassage, Büros und eine Parkgarage.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com