Ehemaliges Munitionslager, Schießplatz und Garnisonsübungsplatz in Pinkafeld verkauft

20.Oktober 2014   

Kategorie: News

Pinkafeld: Drei ehemalige militärische Liegenschaften in Pinkafeld haben neue Eigentümer. Die SIVBEG (Strategische Immobilien Verwertungs-, Beratungs- und EntwicklungsgesmbH)  hat als Maklergesellschaft im Auftrag des BMLVS (Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport) das Munitionslager, den Schießplatz und den Garnisonsübungsplatz verwertet. „In Summe wurden für die Flächen südöstlich von Pinkafeld 719.000 Euro bezahlt. Das liegt deutlich über unseren Mindestverkaufspreisen“, so SIVBEG Geschäftsführer Stephan Weninger. Insgesamt waren pro Teilfläche je zehn potenzielle Käufer an dem Erwerb der Liegenschaften interessiert. Die Flächen wurden an Bietergemeinschaften verkauft.
Das ehemalige Munitionslager ist mit einem Verwaltungsgebäude, Nebengebäuden, technischen Anlagen und sieben Munitionsbunkern (Lagergebäuden) bebaut. Die Freiflächen des insgesamt rund 38.200 qm großen Grundstückes sind mit Wald und Buschwerk bewachsen. Der ehemalige Schießplatz, bestehend aus einem Gewehrschießplatz und einem Pistolenschießplatz, verfügt über eine Grundstücksfläche von rund 76.600 qm. Der ehemalige Garnisonsübungsplatz ist zu großen Teilen bewaldet, der Rest mit Wiesenflächen und Buschwerk bewachsen. Insgesamt umfasst das Grundstück rund 195.600 qm.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com