Empira Gruppe startet Wohnprojektentwicklungsfonds

Zug (Schweiz): Die Empira Gruppe startet einen Projektentwicklungs-AIF, der eine „Develop and Hold“-Strategie umsetzt. Der neue Fonds „Empira Residential Invest“ investiert in Wohnimmobilienprojekte mit Fokus auf den deutschen Top-7-Standorten. Dabei werden Grundstücke mit vorhandenem Baurecht akquiriert und unter Nutzung der hauseigenen Expertise der Empira Gruppe signifikante Kostenersparnisse gegenüber dem klassischen Ankauf von Bestandsimmobilien realisiert. Dabei übernimmt die Empira Gruppe sämtliche Stufen der Immobilienentwicklung sowie das Asset-Management und das abschließende Transaktionsmanagement der entwickelten Bestandsobjekte. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei mindestens 400 Mio. Euro.