Europa-Galerie in Saarbrücken gehört nun Union Investment

17.Juli 2012   

Kategorie: News

Union Investment hat die 25.000 qm große Europa-Galerie in Saarbrücken erworben. Das Objekt geht in den institutionellen Fonds UniInstitutional European Real Estate ein. Verkäufer ist die Credit Suisse Asset Management. Die Immobilie gehörte in den in der Auflösung befindlichen Fonds CS Euroreal.

Die „Europa-Galerie“ befindet sich direkt am Hauptbahnhof mit sehr guter Erreichbarkeit durch Auto, Bahn und Bus und bildet den Anfang der Fußgängerzone. Die Verkaufsfläche der im Jahre 1991 erbauten und in 2010 nach einem Refurbishment neueröffneten „Europa-Galerie“ liegt bei 25.000 m². Das vollvermietete Center mit ansprechender und moderner Architektur verfügt über 1.050 Parkplätze und einen gelungenen Branchenmix mit guten und namhaften Ankermietern wie Saturn, REWE sowie H&M. Das Einzugsgebiet der Europa-Galerie entspricht dem der gesamten Innenstadt von Saarbrücken und erstreckt sich über weite Teile des Saarlandes sowie der benachbarten französischen Gebiete. Insgesamt werden in dem gesamten Einzugsgebiet 1,3 Millionen Einwohner erfasst.

Union Investment hat aktuell rund 5,2 Milliarden Euro in 35 Shopping-Center in Europa investiert. Die Investmentstrategie von Union Investment ist schwerpunktmäßig auf den Erwerb von Core-Immobilien in guten bis sehr guten Lagen und mit hohen Vermietungsständen ausgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com