fairvesta legt Immobilienanleihe auf

21.Oktober 2010   

Kategorie: News

Tübingen: Die fairvesta-Unternehmensgruppe hat seine erste Immobilienanleihe aufgelegt. Bei Maximus handelt es sich um eine hochverzinste Anleihe mit der Sicherheit deutscher Qualitätsimmobilien. Sie basiert auf dem bewährten Geschäft des Handels mit Immobilien. Die neue Maximus Produktreihe ist eigenständig als Ergänzung zu den bisherigen geschlossenen Fonds anzusehen, es gelten aber die gleichen strengen Investitionsrichtlinien Zudem hat fairvesta ein intelligentes Sicherheitskonzept umgesetzt. Denn neben der aus dem Fondsgeschäft bekannten, laufenden unabhängigen Mittelverwendungskontrolle werden sämtliche Vermögenswerte vollständig zugunsten der Anleihengläubiger abgesichert. Da fairvesta ausschließlich Immobilien nach bekannten Investitionskriterien, also deutlich unter Verkehrswert erwirbt, stehen den Anleihen somit in der Regel Immobilien-Sicherheiten zu mehr als 130% Prozent gegenüber. Erstmalig bietet fairvesta dabei auch Anlegern mit einem sehr kurzen Anlagehorizont Perspektiven. So beispielsweise mit Maximus Short Flex, der Immobilienanleihe mit nur drei Jahren Laufzeit und einer garantierten Verzinsung von 4,75% pro Jahr. Die Mindestanlage beträgt 10 000 Euro zzgl. 3% Agio. Einem weiteren Bedürfnis kommt fairvesta mit Maximus Long Flex entgegen, denn hier gibt es einen vollständigen Schutz vor Inflation. Bei einer Laufzeit von 10 Jahren wird dabei eine Verzinsung von 6,25% p.a. garantiert, die sich bei einer unterstellten Inflationsrate von 2,5% auf 7,8% erhöht. Zusätzlich erhöht sich die Auszahlung des Anlagekapitals angepasst an die Inflationsrate. Auch hier beträgt die Mindestanlage 10 000 Euro, das dem Vertrieb zur Verfügung stehende Agio 5%.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com