Gehry Partners gewinnt Architektenwettbewerb des ersten Wohnhochhauses am Alexanderplatz in Berlin-Mitte

27.Januar 2014   

Kategorie: News

Quelle: Hines ImmobilienDas Architekturbüro des amerikanischen Stararchitekten Gehry baut das erste Hochhaus am Berliner Alexanderplatz. ·   Vorgesehen ist ein Wohnhochhaus von maximal 150 Metern Höhe mit Wohnungen für den besonderen Designanspruch sowie eine anteilige Hotelnutzung.

Das erste Wohnhochhaus ist von außerordentlicher städtebaulicher Bedeutung und soll zum gestaltprägenden Element der Berliner Skyline werden. Im Schnittpunkt zwischen Hackeschem Markt, Friedrichshain und Mitte plant Hines neben dem Einzelhandelsgebäude „Die Mitte“ auf dem Baufeld D4 die Errichtung des ersten neuen Wohnhochhauses an diesem Standort mit maximal 150 Meter Höhe und rund 48.000 Quadratmeter Geschossfläche. Hier werden ca. 300 Eigentumswohnungen von 1-Zimmer Apartments bis Penthouses in dem für Gehry charakteristischen Design entstehen. Darüber hinaus ist eine anteilige Nutzung durch ein Designhotel vorgesehen. Hines investiert  ca. 250 Mio. Euro. Baubeginn soll im Jahr 2016 sein.

Um die beste städtebauliche und architektonische Lösung für diesen bedeutenden Standort zu finden, hatte Hines in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie dem Bezirk Berlin-Mitte im Mai 2013 neun nationale und internationale Architekturbüros zu einem Architekturwettbewerb eingeladen. Daran teilgenommen haben Adjaye Associates (London, UK), Architectonica (Miami, USA), Barkow Leibinger Architekten (Berlin, GER), BE Berlin (Berlin, GER), David Chipperfield Architects (London/Berlin, UK/GER), Gehry Partners, LLP (Santa Monica, USA), Ingenhoven Architects (Düsseldorf, GER), Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH (Berlin, GER), Prof. Kollhoff Generalplanungs-GmbH (Berlin, GER).

Christoph Reschke, Geschäftsführer der Hines Immobilien GmbH, erklärt: „Die Qualität der eingereichten Entwürfe war außergewöhnlich hoch und spiegelt die Bedeutung dieses prominenten Standorts in der Mitte Berlins wider. Dieser Ort hat einen starken Symbolcharakter und wird sich künftig zu einem metropolitanen Wohn- und Geschäftsstandort entwickeln. Hier möchten wir etwas Neues und Exzeptionelles entstehen lassen, um den Ort positiv zu transformieren.“

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com