Großanmietung in München: Fujitsu mietet 24.500 qm in den High-Light Towers

11.Januar 2017   

Kategorie: News

SachsenFonds hat 24.500 qm Fläche in den High-Light Towers in München an Fujitsu vermietet. Die Vermietung ist die größte Anmietung in München im Jahr 2016. SachsenFonds unterstreicht seine Leistungsfähigkeit als Asset- und Investment-
Manager mit dieser erfolgreichen Dienstleistung für die HighLight Towers in München.
Bereits seit fünf Jahren betreut SachsenFonds das moderne Büroensemble. Insbesondere
nach dem Auszug der Unternehmensberatung Roland Berger hat es Sachsen-
Fonds geschafft, den ansprechenden Immobilienkomplex neu zu positionieren und für
die Zukunft auszurichten. Mit der Vermietung an internationale Unternehmen wie
Fujitsu, IBM Watson und Unify ist es dem Asset-Manager aus Aschheim gelungen, in
den vergangenen Jahren drei Viertel der Bruttogeschoßfläche von 85.700 Quadratmetern
neu zu vermieten und einen Vermietungsstand von 97 Prozent zu sichern.

Das im Jahr 2004 nach den Plänen des internationalen Stararchitekten Helmut Jahn
fertig gestellte Gebäudeensemble mit seinen beiden schlanken Türmen aus Stahl und
Glas im Norden der bayerischen Landeshauptstadt ist von der Commerz Real für deren
Offenen Immobilienfonds hausinvest gekauft worden. SachsenFonds hat die Immobilie
für die bisherigen Eigentümer gemanagt und mit dem Verkauf zu einem erfolgreichen
Abschluss geführt. „Wir sind stolz, dass wir mit unserem Team dazu beitragen
konnten, diese einzigartige Immobilie zu diesem tollen Ergebnis zu führen“, fasst Andreas
Büttner, Geschäftsführer der SachsenFonds Gruppe, die Leistung zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com