GSW Immobilien AG verschiebt geplanten Börsengang

Die GSW Immobilien AG („GSW“) hat entschieden, ihren geplanten Börsengang zu verschieben. Als Grund wird angegeben, dass „nach der Ankündigung der Pläne für den Gang an die Börse Volatilität und Unsicherheit an den globalen Aktienmärkten stark zugenommen“ hätten. Die jüngsten makroökonomischen Entwicklungen hätten ohne Bezug zur GSW zu einer signifikanten Verschlechterung des Kapitalmarktumfeldes geführt. Deshalb haben der Vorstand der GSW und die abgebenden Aktionäre nach der Bewertung der aktuellen Bedingungen an den Kapitalmärkten entschieden, den geplanten Börsengang zu verschieben.