Haus Cumberland am Kurfürstendamm ausverkauft

Quelle: Cumberland

Am 2. November 2011 ist die letzte Einheit – ein 3-Zimmer-Penthouse mit offener Küche und großzügiger Terrasse sowie einem herrlichen Blick über Berlin – an seine neuen Eigentümer notariell verkauft worden. Damit haben die Investoren Detlef Maruhn und Dirk Germandi ihren ursprünglichen Zeitplan übertroffen und in einem „Rekordtempo“ von nur sieben Monaten sämtliche Einheiten des neuen Cumberland verkauft. Letztendlich sind aus den 200 ursprünglich geplanten Einheiten durch individuelle Zusammenlegungen 20 Penthouses und 166 Wohnungen geworden, hinzu kommen 106 Tiefgaragenplätze, die separat veräußert wurden und 31 Plätze, die im Bestand von Investor Dr. Bscher verbleiben. Nun konzentrieren sich die beiden Unternehmer voll auf die Bautätigkeit, die spätestens im Sommer 2013 abgeschlossen sein soll. Die Tiefgarage unter den Höfen ist bereits fertiggestellt, seit Mitte September 2011 wird am Hochbau und damit direkt im Gebäude gearbeitet.  Die Preise für einen Quadratmeter betrugen zwischen 3.000 und 7.000 Euro, letzteres für die Penthouses. KK